Epic Games

Unreal Development Kit kostenlos für iOS-Entwickler

Die Spieleschmiede Epic beschert iPod-touch-, iPhone- und iPad-Nutzern zukünftig schickere Spiele. Entwickler werden die Unreal Engine kostenlos für iOS-Projekte nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Epics Demo Citadel hat auf iPhone und Co grafische Maßstäbe gesetzt, die bisher nur von id Softwares mobilem Rage angefochten werden. Inzwischen hat Epic Games laut dem amerikanischen Magazin Macworld angekündigt, das hauseigene Unreal Development Kit - kurz UDK - für iOS-Entwicklungen kostenlos anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Strategischer Einkauf IT Dienstleistungen
    W&W Service GmbH, Ludwigsburg
  2. Professur (W2) für "Digitale Gesundheitsanwendungen und Medical Apps"
    Fachhochschule Dortmund, Dortmund
Detailsuche

Die mobile Unreal Engine 3 stellt in der Demo Citadel eine Vielzahl von Effekten dar, die es in dieser Kombination auf Handhelds bisher noch nicht gab. Dazu zählt Bump Mapping mit Normal Maps, was sich besonders gut an den Steinen der Gebäude zeigt.

  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
Epic Citadel

Epic Games arbeitet derzeit am Actionrollenspiel Infinity Blade (ehemals Project Sword), das ebenfalls das hauseigene UDK nutzt. Den letzten Angaben zufolge soll es noch 2010 erscheinen.

Zum Start des freien UDK für iOS will Epic zahlreiche Tutorials an die Entwicklergemeinde freigeben. Wann genau das sein wird, hat Epic noch nicht preisgegeben. Die Entwicklungsplattform wurde bis heute über 350.000-mal in der kostenpflichtigen Version installiert. Außerhalb von iOS- und Studentenprojekten soll die Nutzung der Unreal Engine weiterhin kostenpflichtig bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


manman 02. Dez 2010

Grundlegende Probleme, wie die meisten schon sagten, ist die Hardeware vielfalt. Bei...

Trollversteher 01. Dez 2010

Ganz einfach: was iteressiert mich, was theoretisch schon alles seit Jahren möglich war...

Blub 01. Dez 2010

Das Ziel ist das Gleiche und die Methode ist mindestens sehr ähnlich. Der einzige...

b6546245f6234v6 01. Dez 2010

schaut so aus ;)

Tiles 01. Dez 2010

Wie kostenlos ist das UDK iOS denn eigentlich? Immerhin gibts auch das UDK kostenlos für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /