Firmwareupdate

Android 2.2.1 für Archos' Internettablets

Mit einiger Verspätung gibt es für die Internettablets von Archos Android 2.2. Diese Version bereitet die Tablets auf den Flash Player 10.1 vor. Archos wartet allerdings noch auf die Freigabe durch Adobe.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmwareupdate: Android 2.2.1 für Archos' Internettablets

Für die Internet-Tablet-Familie hat Archos die Firmware mit der Versionsnummer 2.0.54 veröffentlicht. Sie enthält Googles Betriebssystem Android in der Version 2.2.1 (Froyo) und ist für die Archos Internet Tablets 28, 32, 43, 70 und 101 geeignet.

  • Archos 28 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 43 Internet Tablet
  • Archos 28 Internet Tablet
  • Archos 28 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 101 Internet Tablet
  • Archos 70 Internet Tablet
  • Archos 43 Internet Tablet
Archos 28 Internet Tablet
Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist*in (m/w/div)- IT-Systeme/IT-Services
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
  2. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
Detailsuche

Gegenüber den ausgelieferten Archos-Tablets, die entgegen der ursprünglichen Ankündigung nur mit Android 2.1 ausgestattet waren, soll mit dem Wechsel auf die neue Version die Geschwindigkeit erhöht worden sein. Ein neuer Just-In-Time-Compiler lasse einige Anwendungen bis zu fünfmal schneller laufen, verspricht Archos.

Flash Player kommt später

Mit Android 2.2 sind die Archos Tablets zwar auf Adobes Flash Player vorbereitet, doch ausgeliefert wird dieser noch nicht. Archos wartet noch auf die notwendige Zertifizierung der eigenen Geräte durch Adobe.

Mit der neuen Firmware wurde laut Archos auch das Beschreiben von USB-Datenträgern beschleunigt. Außerdem werden externe Bluetooth-GPS-Empfänger unterstützt. Die Fotogalerie und die Fotorahmenanwendung arbeiten auch mit Netzwerkfreigaben zusammen. OpenVPN-Unterstützung gehört auch zu den Neuerungen.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Informationen finden sich in dem Changelog. Die Firmwareaktualisierung, die rund 80 MByte fasst, kann im Supportbereich von Archos heruntergeladen werden. Das Update kann per WLAN bezogen oder von einem Rechner aus auf das Archos kopiert und unter Android ausgeführt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oktupol 29. Dez 2010

Moin^^ also ich hab jetzt Android 2.2 für mein HTC Magig bekommen, und seitdem geht das...

lalala 03. Dez 2010

Beim 101 war der Touchscreen voher auch teilweise sehr empfindlich. Wenn der ein bisschen...

lalala 03. Dez 2010

Hi, für den Googlemarket gibt es schon ein APK. Ich hab den Link gerade nicht parat...

Schon setup tschak 01. Dez 2010

Oder 2.1 bei gebrandet en

TI5sohcrA 01. Dez 2010

Geht mir genauso. Das openAOS-Image läuft auch nicht sehr rund. Schade eigentlich, denn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT
Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
Eine Analyse von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
Artikel
  1. Krypto-Währung: El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf
    Krypto-Währung
    El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf

    Die selbsternannte Bitcoin-Nation El Salvador hat die aktuelle Schwäche der Währung ausgenutzt und eingekauft - offenbar am Smartphone.

  2. Serielle Schnittstellen: Wie funktioniert PCI Express?
    Serielle Schnittstellen
    Wie funktioniert PCI Express?

    Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Wissenschaft: Wie Malware mit der Antenne erkannt werden kann
    Wissenschaft
    Wie Malware mit der Antenne erkannt werden kann

    IoT-Geräte sind mit steigender Verbreitung ein beliebtes Ziel für Malware. Französische Forschende erkennen sie auf unkonventionelle Weise.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /