Abo
  • IT-Karriere:

Firmwareupdate

Android 2.2.1 für Archos' Internettablets

Mit einiger Verspätung gibt es für die Internettablets von Archos Android 2.2. Diese Version bereitet die Tablets auf den Flash Player 10.1 vor. Archos wartet allerdings noch auf die Freigabe durch Adobe.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmwareupdate: Android 2.2.1 für Archos' Internettablets

Für die Internet-Tablet-Familie hat Archos die Firmware mit der Versionsnummer 2.0.54 veröffentlicht. Sie enthält Googles Betriebssystem Android in der Version 2.2.1 (Froyo) und ist für die Archos Internet Tablets 28, 32, 43, 70 und 101 geeignet.

  • Archos 28 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 43 Internet Tablet
  • Archos 28 Internet Tablet
  • Archos 28 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 32 Internet Tablet
  • Archos 101 Internet Tablet
  • Archos 70 Internet Tablet
  • Archos 43 Internet Tablet
Archos 28 Internet Tablet
Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Dortmund
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm

Gegenüber den ausgelieferten Archos-Tablets, die entgegen der ursprünglichen Ankündigung nur mit Android 2.1 ausgestattet waren, soll mit dem Wechsel auf die neue Version die Geschwindigkeit erhöht worden sein. Ein neuer Just-In-Time-Compiler lasse einige Anwendungen bis zu fünfmal schneller laufen, verspricht Archos.

Flash Player kommt später

Mit Android 2.2 sind die Archos Tablets zwar auf Adobes Flash Player vorbereitet, doch ausgeliefert wird dieser noch nicht. Archos wartet noch auf die notwendige Zertifizierung der eigenen Geräte durch Adobe.

Mit der neuen Firmware wurde laut Archos auch das Beschreiben von USB-Datenträgern beschleunigt. Außerdem werden externe Bluetooth-GPS-Empfänger unterstützt. Die Fotogalerie und die Fotorahmenanwendung arbeiten auch mit Netzwerkfreigaben zusammen. OpenVPN-Unterstützung gehört auch zu den Neuerungen.

Weitere Informationen finden sich in dem Changelog. Die Firmwareaktualisierung, die rund 80 MByte fasst, kann im Supportbereich von Archos heruntergeladen werden. Das Update kann per WLAN bezogen oder von einem Rechner aus auf das Archos kopiert und unter Android ausgeführt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€

Oktupol 29. Dez 2010

Moin^^ also ich hab jetzt Android 2.2 für mein HTC Magig bekommen, und seitdem geht das...

lalala 03. Dez 2010

Beim 101 war der Touchscreen voher auch teilweise sehr empfindlich. Wenn der ein bisschen...

lalala 03. Dez 2010

Hi, für den Googlemarket gibt es schon ein APK. Ich hab den Link gerade nicht parat...

Schon setup tschak 01. Dez 2010

Oder 2.1 bei gebrandet en

TI5sohcrA 01. Dez 2010

Geht mir genauso. Das openAOS-Image läuft auch nicht sehr rund. Schade eigentlich, denn...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /