Abo
  • Services:
Anzeige
P2P-DNS: Pirate-Bay-Gründer arbeitet an alternativem DNS

P2P-DNS

Pirate-Bay-Gründer arbeitet an alternativem DNS

Pirate-Bay-Gründer Peter Sunde arbeitet zusammen mit anderen an einem alternativen Domain Name System (DNS) auf Peer-to-Peer-Basis, P2P-DNS genannt. Damit soll sichergestellt werden, dass das Internet nicht durch eine zentrale, von Regierungen kontrollierte Instanz wie die ICANN zensiert werden kann.

Noch gibt es P2P-DNS nicht und auch die Informationen zu dem Projekt und dessen Machern sind spärlich. In einem knappen Blogeintrag heißt es zum Hintergrund: "Wir wollen ein unzensiertes Internet. Ein zentrales System, das den Fluss unserer Informationen kontrolliert, ist nicht akzeptabel".

Anzeige

Das alternative System könne auf existierende Technik zur Dezentralisierung und Erfahrung von Programmierern, Kommunikatoren und Netzwerkspezialisten aufbauen, heißt es in der Ankündigung des Projekts weiter. Es gehe nicht darum, das Rad neu zu erfinden, sondern, wo immer möglich, auf bereits existierende Technik aufzubauen.

Einer der Köpfe von P2P-DNS ist Pirate-Bay-Gründer Peter Sunde, der das Projekt vor einigen Tagen per Twitter ankündigte. Er habe schon vor langer Zeit das Vertrauen in die ICANN verloren, da die Organisation eine seiner Domains an die Musikindustrie, konkret an die Ifpi, übergeben habe, erläutert er seine eigene Motivation. Die ICANN sei das Kernproblem des DNS, da die Organisation von Regierungen und großen Unternehmen kontrolliert werde. Zudem sei das DNS zentral aufgebaut. Sunde betonte aber, dass er in dem Projekt nur eine kleine Rolle spiele, es nach außen kommuniziere, während andere die eigentliche Arbeit machten.

Mittlerweile stehen die P2P-DNS-Macher auch in Kontakt mit dem Projekt OpenNIC, das seinerseits ein alternatives DNS betreibt. Die OpenNIC-Server lösen neben den offiziellen Top-Level-Domains weitere TLDs auf: .geek, .free, .bbs, .parody, .oss, .indy, .fur, .ing, .micro, .dyn und .gopher.


eye home zur Startseite
lnr 02. Dez 2010

Was soll das bringen? Signierung sagt dir nur, dass die Daten jemand erstellt hat, der...

Trollabwehr 02. Dez 2010

zzz 02. Dez 2010

Was meinst du mit "Wave"? Das habe ich jetzt nicht verstanden.

autor_ 01. Dez 2010

Das kann automatisch geschehen über einen kleinen Dienst, der sich die Seite anschaut...

Verarschter 01. Dez 2010

Für das Geld, das ich von den Verwertungsgesellschaften bekomme, muss ich jeden Tag nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 189,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  2. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  3. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  4. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  5. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  6. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  7. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  8. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  9. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  10. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Dalli Dalli

    zuschauer | 16:11

  2. Re: Bin vollauf positiv überrascht

    DY | 16:08

  3. Re: Hab einen mit Linux bestellt.

    DY | 16:06

  4. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    zuschauer | 16:04

  5. Re: Herausforderung bei Mixed Reality / AR

    Poison Nuke | 15:54


  1. 15:34

  2. 13:05

  3. 11:59

  4. 09:03

  5. 22:38

  6. 18:00

  7. 17:47

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel