Abo
  • Services:

Microsoft

Spekulationen über neue Xbox-TV-Angebote

Die Xbox 360 steht US-Medien zufolge bei Microsoft im Mittelpunkt von Überlegungen, das Geschäft mit gebührenpflichtigen TV-Angeboten zu intensivieren. Angeblich finden derzeit Gespräche mit Lieferanten von Inhalten statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: Spekulationen über neue Xbox-TV-Angebote

Ein neues Bündel von Pay-TV-Angeboten stellt Microsoft derzeit laut Berichten von US-Medien für Besitzer der Xbox 360 zusammen. Details über mögliche Inhalte sind noch nicht bekannt - angeblich finden derzeit Gespräche mit Medienunternehmen statt, die Inhalte liefern können. Bereits jetzt haben US-Spieler über ihre Xbox 360 Zugriff auf den Sportkanal ESPN der Walt Disney Co. sowie auf mehrere Spielfilm- und TV-Serienkanäle, insbesondere die des Anbieters Netflix. Deutsche Spieler können lediglich das vergleichsweise magere Angebot des von Microsoft bereitgestellten Zune-Videoplayers nutzen.

Mit seinen Plänen dürfte Microsoft auch in Konkurrenz zu Angeboten etwa von Google und Apple treten. Der Fernsehmarkt in den USA befindet sich derzeit im Umbruch, weil viele Kunden ihre teuren TV-Kabelkanäle kündigen und stattdessen zu günstigeren Onlineangeboten wechseln. Microsoft hat sich zu den Spekulationen nicht geäußert. Es ist unwahrscheinlich, dass neue US-Angebote auch in Deutschland zu sehen sein werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

Jäger 02. Dez 2010

Da möchten Leute legal Filme und Serien haben und es wird denen verwehrt. Sorry, selber...

Altermannmithut 01. Dez 2010

Du weisst ja was man über alte Männer mit Hut im Straßenverkehr sagt? :-) Davon ab, habe...

der_Betäuber 30. Nov 2010

Hat weniger mit Benachteiligung als dem komplexen deutschen Rechte-System zu tun.


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /