Abo
  • IT-Karriere:

Powerline 500

Weitere Adapter von Trendnet und Devolo

Die Auswahl an schnellen Powerline-Adaptern (IEEE 1901) wird bald größer. Nach Netgear planen nun auch Devolo und Trendnet erste Adapter.

Artikel veröffentlicht am ,
Powerline 500: Weitere Adapter von Trendnet und Devolo

Wie andere Powerline-Adapter sollen die neuen 500er Adapter Trendnet und Devolo Bruttodatenraten von bis zu 500 MBit/s ermöglichen. Sie besitzen deswegen einen GBit-Netzwerkanschluss, der bei Powerline 200 nicht notwendig ist. Sowohl die Geräte von Trendnet als auch die von Devolo verdecken jeweils eine Steckdose und sind mit langsameren Powerline-Adaptern kompatibel. Allerdings bremsen diese die neuen Adapter.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Devolo äußert sich noch nicht im Detail zu den neuen Powerline-Adaptern. Sie sollen im Januar/Februar 2011 erscheinen. Eine Preis- und Produktbezeichnung gibt es noch nicht.

Trendnet ist da ein wenig weiter. Die TPL-401E genannten Adapter sollen im Kit für 180 US-Dollar bereits an weltweite Partner ausgeliefert werden. Deutsche Preise stehen noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 137,70€
  4. 51,95€

Martinnn 01. Dez 2010

"Sowohl die Geräte von Trendnet als auch die von Devolo verdecken jeweils eine Steckdose...

cpucooler 01. Dez 2010

Ein WLAN-Kabel wird es wohl nicht geben. Es wird sich dabei eher um ein üblichen...

Xstream 30. Nov 2010

ja eben dann macht es sinn aber doch nicht wenn wlan bei ihm scheinbar sowieso besser...

VisitorX 30. Nov 2010

Wir hatten in der Firma ein ähnliches Problem. Hat gut geklappt. Allerdings ist die...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /