Abo
  • Services:

Spieletest Majin

Böse Schatten und knuffige Oger

Ein kleiner Dieb, ein großer Wächter, ein in Finsternis gehülltes Königreich: Im Actionadventure Majin and the Forsaken Kingdom müssen zwei unterschiedliche Charaktere gemeinsam für das Gute kämpfen - und die Vorteile von kooperativem Spielen erlernen.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest Majin: Böse Schatten und knuffige Oger

Die Geschichte des Actionadventures Majin and the Forsaken Kingdom klingt altbekannt: Ein Königreich liegt im Dunkeln, Angst und Schrecken regieren, und nur ein kleiner Held macht sich auf den Weg, das Problem zu lösen. Allerdings ist der Dieb Tepeu auf Xbox 360 und Playstation 3 nicht lange auf sich alleine gestellt, denn schon bald gesellt sich der Wächter Majin an seine Seite, um die düsteren Kreaturen zu bezwingen.

Inhalt:
  1. Spieletest Majin: Böse Schatten und knuffige Oger
  2. Kämpfe sind oft monoton

Majin ist nicht nur bedeutend größer, sondern auch ein interessanter Charakter: Riesig und stark auf der einen, knuddelig und freundlich auf der anderen Seite. Eine perfekte Kombination aus Oger und Glücksbärchen. Das Zusammenspiel der beiden ist für die Lösung des Spiels unabdingbar. Das gilt für die Kämpfe, wo etwa der eine ablenkt, während der andere attackiert, aber auch bei den Rätseln.

  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
  • Majin and the Forsaken Kingdom
Majin and the Forsaken Kingdom

Während die Gefechte eher durchschnittliche Action bieten, ist bei den Puzzles oft Hirnschmalz gefragt. Tepeu und Majin müssen Schalter finden, Tore hochstemmen, Plattformen erklimmen, Katapulte bedienen oder Räder drehen. Nicht immer ist dabei wirklich viel Knobelei vonnöten, einige der Aufgaben sind recht typische Koop-Kost.

Kämpfe sind oft monoton 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

moep 30. Nov 2010

Weil die Umgebung beeinflussen, dass das knuffi-oger-dingens genau das macht damit man...

ali baba 30. Nov 2010

genauso sinnfrei wie dein kommentar. für offtopic gibts die trollwiese und da wird dieser...

DDO Pro 30. Nov 2010

Nee, F2P. Und Tangleroot kostet.


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /