Abo
  • IT-Karriere:

Kinect

Super Mario, bewegungsgesteuert

Wer braucht schon Sport - es gibt doch Super Mario. Zumindest mit Kinect wird das Jump-and-Run zur schweißtreibenden Angelegenheit. Interessant ist die Technik, denn die setzt das Zusammenspiel eines offenen Treibers mit einem Emulator voraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect: Super Mario, bewegungsgesteuert

Couchpotatoes haben keine Chance: Wenn Mario laufen und springen soll, muss der Spieler auf der Stelle laufen und ebenfalls springen - Super Mario Bros. 2 wird mit Kinect rasch zur schweißtreibenden Angelegenheit. Ein Bastler mit dem Pseudonym Yankeyan hat es geschafft, den NES-Klassiker mit der Bewegungssteuerung zu bedienen, indem er die Kinect mit dem offenen Treiber Openkinect mit einem PC verbunden hat. Dort lief Super Mario Bros. unter dem NES-Emulator FCEUX. Technisch funktioniert das Ganze wohl ohne große Probleme, allerdings ist das Spiel auf die Bewegungen nicht ausgelegt und deshalb mit dem Ganzkörpereinsatz eine (zu) große Herausforderung.

Microsoft gibt sich über den bisherigen Erfolg von Kinect mehr als zufrieden. Nach eigenen Angaben konnte das Unternehmen seit dem Verkaufsstart des Systems Anfang November 2010 rund 2,5 Millionen Einheiten verkaufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

Saboteur 01. Dez 2010

WAAAH!! Die Apfelmafia ist wieder da!!!

betarama 01. Dez 2010

stimme ich dir zu. wahrscheinlich musste nur noch etwas kalibriert werden wobei man...

Der Kaiser! 01. Dez 2010

Vielleicht kommt das ja noch. ^^

Hotohori 30. Nov 2010

Mal im ernst, so eine Kombination aus allen möglichen Eingabemedien hätte schon was...

GrinderFX 30. Nov 2010

Es ist einfach dämlich das so zu spielen, da man sich einfach nicht so schnell bewegen...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /