Abo
  • Services:

Tournee

BridgeURL führt Anwender durch Webseiten

Die Webanwendung BridgeURL erlaubt die Präsentation gleich mehrerer Webseiten mit einer einzigen URL. So können Touren durch einzelne Webseiten oder auch quer über beliebige Domains veranstaltet werden, wobei der Nutzer die Reihenfolge nicht bestimmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Tournee: BridgeURL führt Anwender durch Webseiten

BridgeURL erfordert keine Anmeldung, sondern kann sofort und kostenlos eingesetzt werden. Wer eine Webseiten-Tour erstellen will, füllt zunächst die URLs der Seiten in ein Formular ein. Die Reihenfolge lässt sich vom Tour-Ersteller im Formular ändern. Für den Tour-Nutzer hingegen ist sie nicht zu beeinflussen.

  • BridgeURL - Erstellung der Tour
  • BridgeURL - URL auf Wunsch mit URL-Verkürzer Bit.ly
  • BridgeURL
BridgeURL - Erstellung der Tour
Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Webanwendung erzeugt eine URL, die der Ersteller dann verschicken kann. Wer sie aufruft, sieht neben den Webseiten Navigationspfeile und die Zahl der Seiten, die in die Tour integriert wurden.

BridgeURL eignet sich vor allem für Präsentationszwecke. Leider fehlt der Anwendung noch eine Kommentarfunktion, mit der die einzelnen Seiten beschriftet werden können.

Für Entwickler bietet BridgeURL eine Programmierschnittstelle (API), mit der sich der Dienst in eigene Anwendungen einbinden lässt. Die Dokumentation der API kann online eingesehen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,55€
  2. 4,99€

fof 30. Nov 2010

kwT

Bullet No. 1 30. Nov 2010

Der will doch nur trollen.

pennbruder 30. Nov 2010

und ... braucht man das überhaupt?


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /