Abo
  • Services:

Lacie

Designer-Hub für vier USB-3.0-Geräte

Lacie hat mit dem Lacie Hub4 USB 3.0 eine externe Lösung für vier USB-Geräte vorgestellt, die über USB 3.0 oder 2.0 betrieben werden. Das Gerät kann auch für die Stromversorgung der angeschlossenen Peripherie sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lacie: Designer-Hub für vier USB-3.0-Geräte

Der Lacie Hub4 USB 3.0 benötigt neben dem Anschluss an den Rechner zusätzlich ein externes Netzteil. Über seine vier Ports können beliebige Peripheriegeräte angeschlossen werden, da USB 3.0 auch abwärtskompatibel zu USB 2.0 ist. Neben einer Kontrollleuchte sind vier Statuslampen für die einzelnen Ports integriert.

  • Lacie Hub4 USB 3.0
  • Lacie Hub4 USB 3.0
  • Lacie Hub4 USB 3.0
  • Lacie Hub4 USB 3.0
  • Lacie Hub4 USB 3.0
Lacie Hub4 USB 3.0

Der Hub misst 116 x 71 x 25 mm und wiegt ungefähr 70 Gramm. Der Lacie Hub4 USB 3.0 soll ab sofort für rund 50 Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

designer2 01. Dez 2010

antwort: garnichts! überschrift soll nur zum lesen anregen. wobei LaCie ja eigentlich...

NoName2 30. Nov 2010

Dafür kann man aber auch alle 4 Anschlüsse nutzen. Bei den kleinen Dingern ist oft so...

Stiff Jobz 30. Nov 2010

..und wo habens die her? Ja genau aus CHINA :-) und die haben das design sicher bei Apple...

%username% 30. Nov 2010

hammermäßig! history in the making!

iDesigner 30. Nov 2010

So wird doch schon seit Jahren geworben. Alles, was an Billig-Elektronik über die...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /