Abo
  • Services:
Anzeige
Nvidia: Tegra 2 soll Smartphones doppelt so schnell machen

Besseres Multitasking

Anzeige

In einem theoretischen Beispiel führt Nvidia den Vergleich eines Single-Cores mit 1,1 GHz bei 1,1 Volt gegenüber einem Dual-Core von 550 MHz und 0,8 Volt an. Wird jeder der zwei Kerne beim Laden einer Webseite mit 50 Prozent belastet, soll sich insgesamt eine Ersparnis von 40 Prozent ergeben. Dabei ist aber nicht gesagt, dass die Kerne im Tegra 2 nicht auch mit höheren Takten und Spannungen arbeiten könnten.

  • ARM sieht bis zu vier Kerne vor. (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des Cortex-A9 (Bild: ARM)
  • Laden einer Webseite mit einem Kern (Bild: Nvidia)
  • Zwei Kerne teilen sich Teile einer Webseite. (Bild: Nvidia)
  • CPU-Teil des Tegra 2 mit zwei Kernen (Bild: Nvidia)
  • Doppelt so schnelles Javascript (Bild: Nvidia)
  • Coremark auf dem Tegra 2 (Bild: Nvidia)
  • Webseiten schneller laden (Bild: Nvidia)
  • Threads auf Spiele-Engines (Bild: Nvidia)
  • Schnellere mobile Spiele (Bild: Nvidia)
  • Sparsamer mit zwei Kernen (Bild: Nvidia)
Doppelt so schnelles Javascript (Bild: Nvidia)

Konkrete Werte - aber ohne Angaben zur Taktfrequenz - gibt Nvidia für den Javascript-Benchmark Moonbat N, den auch ARM empfiehlt. Hier soll der Tegra 2 nur 2 Sekunden brauchen, der 1-GHz-Single-Core eines Google Nexus One aber 5,2 Sekunden. Auch andere ARM-Kerne dieser Klasse wie in Samsungs Galaxy S oder Motorolas DroidX liegen bei rund 5 Sekunden. Ebenfalls gut doppelt so schnell soll das neue Nvidia-SoC bei Coremark sein.

Zu Nvidias Kernkompetenz, den GPUs, macht das Unternehmen im Falle des Tegra 2 bisher keine derart konkreten Angaben. Bei Versuchen mit Spielen auf Basis der mobilen Version der Unreal Engine 3, wie Dungeon Defender, sollen sich durch den zweiten Kern aber Leistungssteigerungen von bis zu 70 Prozent erreichen lassen. Als Versuchsfelder bei Engines erwähnt Nvidia auch id Tech 5 (das in den Rage-Spielen schon verfügbar ist) und Frostbite.

Ein weiteres Argument, das auch von PCs bekannt ist, führt Nvidia auch für mobile Mehrkernprozessoren an, nämlich die bessere Unterstützung von Multitasking. Dazu nennt der Chiphersteller unter anderem Downloads, die aber beispielsweise Android 2.2 derzeit noch pausiert, wenn eine Anwendung im Vordergrund viel Rechenleistung anfordert.

Die Namen von Smartphone-Herstellern, die den Tegra 2 einsetzen wollen, nennt Nvidia ebenfalls nicht - LG und Motorola werden in der Branche hier aber immer wieder genannt. Nach unbestätigten Berichten aus Taiwan arbeiten zudem Acer, Asus, LG, Motorola und Toshiba an Tablets mit Tegra 2 - die dürften aber noch bis Android 3.x alias "Honyecomb" auf sich warten lassen.

 Nvidia: Tegra 2 soll Smartphones doppelt so schnell machen

eye home zur Startseite
Knilch 06. Dez 2010

Wenn nicht, wirds wohl nix mehr mit Tegra2 für 2011.

Bronfbrast 30. Nov 2010

3x so schnell

KrachBoomBoom 30. Nov 2010

Nein. ATi, das Unternehmen und die Leute sind erhalten geblieben. Selbst wenn der Name...

frombola 30. Nov 2010

Probier doch mal ein paar Flash Anwendungen aus..... wie jetzt das geht auf deinem...

Seb 30. Nov 2010

Danke für den Hinweis. Das klingt ja schon einmal ganz gut. Hoffen wir, dass es bei dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. ABB AG, Ladenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Ähhh Kindergarten oder...

    phinotv | 21:33

  2. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    razer | 21:32

  3. Re: Eine wirksame Lösung gibt es von der Firma...

    Cordesh | 21:29

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    thinksimple | 21:28

  5. Re: Sinn???

    Carl Weathers | 21:23


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel