Abo
  • Services:

Urheberrecht

Zwölf Thesen von Kulturstaatsminister Neumann

Deutschlands oberster Kulturpolitiker, Staatsminister Bernd Neumann, hat sich in einem Thesenpapier für ein "Warnhinweismodell" zur Bekämpfung von potenziellen Urheberrechtsverletzungen ausgesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bernd Neumann (Foto: Regierung Online / Fassbender)
Bernd Neumann (Foto: Regierung Online / Fassbender)

In seinem Thesenpapier spricht sich der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann (MdB, CDU), erneut für eine "Stärkung der Rechtsstellung der Urheber" aus und lehnt Änderungen des Urheberrechts zugunsten der Verbraucher ab. Das Urheberrecht dürfe nicht zu einem "Verbraucherrecht umgedeutet" werden, denn das würde auf lange Sicht den "Verlust kreativer kultureller Vielfalt" zur Folge haben. Die Bevölkerung müsse stattdessen "mittels einer kontinuierlichen Kommunikation" vom Wert des kreativen Schaffens überzeugt werden. Dem Bürger müsse "aufgezeigt werden, wie er das Netz rechtskonform nutzen kann". Bereits vor einem Jahr hatte Neumann gesagt, dass es seiner Meinung nach kein "Recht auf Privatkopie" gebe.

Inhalt:
  1. Urheberrecht: Zwölf Thesen von Kulturstaatsminister Neumann
  2. Neumann will Provider in die Pflicht nehmen

Neumann äußerte seine Positionen in einem 12-Punkte-Papier anlässlich einer Tagung der Enquêtekommission "Internet und digitale Gesellschaft" in Berlin am heutigen Montag. Thema der Tagung war die "Entwicklung des Urheberrechts in der digitalen Gesellschaft".

Die Verwertungsgesellschaften sollen nach Neumann weiterhin eine wichtige Rolle spielen, die sowohl auf der Grundlage des geltenden Urheberrechts als auch in einer eigenen EU-Richtlinie gesichert werden soll. Auch bei der Lösung des Problems der "verwaisten Werke" will Neumann den Verwertungsgesellschaften eine Schlüsselposition einräumen. Sie sollen "gegen Zahlung einer angemessenen Vergütung" die Lizenzierung von verwaisten Werken in die Hand nehmen, wenn trotz intensiver Suche kein Urheber oder Rechteinhaber zu ermitteln ist.

Die Verwertungsgesellschaft Gema hat das Neumannsche Thesenpapier in einer Pressemitteilung ausdrücklich begrüßt. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der Gema, erklärte aus diesem Anlass: "Die Nutzung des Mediums Internet ist inzwischen gesellschaftlich zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Eine entsprechende angemessene wirtschaftliche Beteiligung der Urheber an diesem Erfolg steht jedoch noch aus. Die fundierten und umfassenden Thesen des Staatsministers zeugen von Respekt gegenüber der schöpferischen Leistung der Kreativen, deren Schaffen die Grundlage für den Erfolg des Internets bildet."

Neumann will Provider in die Pflicht nehmen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen

niemand666 30. Nov 2010

Klar ist digital wichtiger, Argumente gibt es dafür ja auch genug. Und wieso scheiss E...

Urheberrecht 30. Nov 2010

Urheberrecht will der sowieso abschaffen zugunsten vom Verwerterrecht. "Verwaiste Werke...

onkel vom hof 30. Nov 2010

Ich wäre dafür, dass die GEMA saftige Gebühren an den CERN entrichtet. Immerhin wollen...

hnzlwfl1234 30. Nov 2010

GEMA & Co. sorgen sich definitiv nicht um den Erhalt eines Werkes, sie möchten daran nur...

PikeProgger 29. Nov 2010

Nur so ein Gedankenzug.


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /