3D-Display

Microsoft will taktilen 3D-Bildschirm patentieren

Microsoft entwickelt einen Bildschirm, der nicht nur Bilder, sondern auch Formen darstellt. Der Bildschirm besteht aus einem Polymer, das seine Form und Konsistenz unter dem Einfluss von Licht verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft arbeitet an einem Bildschirm, der seine Form ändern kann. Er stellt Formen dar, die der Nutzer ertasten kann. Microsoft will sich diese Technik patentieren lassen. In welchem Entwicklungsstadium das System ist, geht aus dem Patentantrag nicht hervor.

Stellenmarkt
  1. Referentin bzw. Referent (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Berlin
Detailsuche

Das Display bestehe aus einem Polymer mit einem Formgedächtnis, schreibt Microsoft-Entwickler Erez Kikin-Gil in dem Patentantrag. Der Bildschirm ist mit einer Lage des Kunststoffes überzogen, die in kleine Zellen unterteilt ist. Jede der Zellen repräsentiert einen Bildpunkt.

Unter dem Einfluss von Licht ändert das Polymer seine Form: Trifft ultraviolettes Licht auf das Polymer, versteift es sich und steht hervor. Licht mit einer anderen Wellenlänge lässt es wieder in seine ursprüngliche Form zurückkehren. Eine Steuersoftware regelt, welche Pixel mit welchem Licht bestrahlt werden. So entsteht ein dreidimensionales, ertastbares Bild.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Kaiser! 01. Dez 2010

Ich bin auf den Tastsinn beim Touchscreen nicht angewiesen.

AlecTron 30. Nov 2010

Na zumindest kann man sich an einem Typ1 Fehler heute noch nicht verletzen :o) Wenn in...

Mac Jack 30. Nov 2010

Don't hassle the Hoff!

Dumdidumm 30. Nov 2010

... Computerviren die dich Real über den Monitor umbringen!! Oda die Suizid App für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /