• IT-Karriere:
  • Services:

3D-Display

Microsoft will taktilen 3D-Bildschirm patentieren

Microsoft entwickelt einen Bildschirm, der nicht nur Bilder, sondern auch Formen darstellt. Der Bildschirm besteht aus einem Polymer, das seine Form und Konsistenz unter dem Einfluss von Licht verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft arbeitet an einem Bildschirm, der seine Form ändern kann. Er stellt Formen dar, die der Nutzer ertasten kann. Microsoft will sich diese Technik patentieren lassen. In welchem Entwicklungsstadium das System ist, geht aus dem Patentantrag nicht hervor.

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Das Display bestehe aus einem Polymer mit einem Formgedächtnis, schreibt Microsoft-Entwickler Erez Kikin-Gil in dem Patentantrag. Der Bildschirm ist mit einer Lage des Kunststoffes überzogen, die in kleine Zellen unterteilt ist. Jede der Zellen repräsentiert einen Bildpunkt.

Unter dem Einfluss von Licht ändert das Polymer seine Form: Trifft ultraviolettes Licht auf das Polymer, versteift es sich und steht hervor. Licht mit einer anderen Wellenlänge lässt es wieder in seine ursprüngliche Form zurückkehren. Eine Steuersoftware regelt, welche Pixel mit welchem Licht bestrahlt werden. So entsteht ein dreidimensionales, ertastbares Bild.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

Der Kaiser! 01. Dez 2010

Ich bin auf den Tastsinn beim Touchscreen nicht angewiesen.

AlecTron 30. Nov 2010

Na zumindest kann man sich an einem Typ1 Fehler heute noch nicht verletzen :o) Wenn in...

Mac Jack 30. Nov 2010

Don't hassle the Hoff!

Dumdidumm 30. Nov 2010

... Computerviren die dich Real über den Monitor umbringen!! Oda die Suizid App für...

DieterHans 29. Nov 2010

Erinnert mich soch sehr an die kurzgeschichte von ray bradbury.. Schade, dass sie ihren...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /