• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Programmiererteam

Amazon arbeitet an weiterer globaler Expansion

Amazon stellt ein neues Team von Programmierern für seine internationale Expansion ein. Diese sollen die Shops so erweitern, dass Steuern, Preise und Lieferbedingungen in Echtzeit für den jeweiligen Käufer im Ausland lokalisiert werden. Auch die Eröffnung neuer Landesniederlassungen scheint geplant zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Lagerraum
Amazon-Lagerraum

Amazon stellt derzeit ein neues Team zusammen, um die internationale Expansion des E-Commerce-Konzerns voranzutreiben. Wie die britische Financial Times unter Berufung auf Stellenanzeigen des Unternehmens berichtet, sucht der Konzern Experten, "die software-architektonische Grundlagen zur wesentlichen Vereinfachung der Expansion auf neue Landesmärkte" legen.

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Das Programmierteam werde die Darstellung der in verschiedene Sprachen übersetzten Inhalte ermöglichen und Steuern, Preise und Lieferbedingungen in Echtzeit für das Ursprungsland des Käufers lokalisieren. Das "neue Team wird starken Einfluss darauf haben, wie Amazon Geschäfte in aller Welt macht", heißt es in den Stellenanzeigen.

Amazon betreibt außerhalb der USA Onlineshops in Kanada, China, Japan, Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Der letzte große Neueinstieg in einem Landesmarkt fand im August 2004 mit der Übernahme von Joyo.com in China für 75 Millionen US-Dollar statt.

Am 23. November 2010 gab Amazon den Start eines neuen italienischen Amazon-Shops mit Büchern, DVDs, Videospielen, Musik und Unterhaltungselektronik bekannt.

Am 11. Oktober 2010 begann der britische Amazon-Shop bereits mit kostenloser Lieferung von Einkäufen von Kunden aus den Ländern Italien, Griechenland, Norwegen, Spanien, Belgien, Luxemburg, Polen, Schweden, San Marino, Niederlande, Dänemark, Portugal und Finnland. Brian McBride, Managing Director von Amazon.co.uk, erklärte, das Unternehmen wolle allen europäischen Kunden seine Produkte anbieten und portofrei liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...

Bassa 30. Nov 2010

Frankreich fehlt da auch. Und wenn Du darüber nachdenkst, dann wirst Du auch begreifen...

Bassa 30. Nov 2010

Ja, so eine Sauerei. Einige haben was billiger bekommen und Du nicht. Wie gemein!

Rainer Haessner 30. Nov 2010

Nö, das eigentlich nicht. Der deutsche amazon-Account geht weltweit, jedenfalls bei...

schon so gut 29. Nov 2010

Das war wohl leicht übertrieben. Gegenwärtig investiere Microsoft weltweit etwa eine...

CCDTeschnig 29. Nov 2010

"hab gelacht und bin gegangen..."....dann hast dein zweites semester Informatik...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /