Abo
  • Services:

LTE bei der Deutschen Telekom

Ab April 2011 mit LTE-Router und Festnetzanschluss

Die Deutsche Telekom will den UMTS-Nachfolger LTE zunächst nur für die stationäre Nutzung anbieten. LTE gibt es bei der Telekom vorerst ausschließlich mit LTE-Router in Verbindung mit einem Festnetztelefonanschluss. Für die Telekom konkurriert LTE direkt mit DSL statt mit UMTS.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Logo
LTE-Logo

Call & Surf Comfort heißt der erste LTE-Tarif der Deutschen Telekom und ist ausschließlich stationär nutzbar. Für monatlich 39,95 Euro erhält der Kunde via LTE eine Datenflatrate mit einer maximalen Datenrate von 3 MBit/s im Downlink und 500 KBit/s im Uplink. Verglichen mit einem halbwegs modernen DSL-Anschluss sind die Bandbreiten sehr dürftig.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Im Unterschied zu einer DSL-Flatrate ist die LTE-Flatrate außerdem gedrosselt. Sobald der Nutzer pro Monat mehr als 5 GByte an Daten bezieht, wird die Bandbreite verringert. Im Monatspreis ist außerdem eine Telefonflatrate in das deutsche Festnetz enthalten. Den Vertrag gibt es nur mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren.

Gegen Aufpreis bietet die Telekom für Kunden von Call & Surf Comfort einen Speedport-LTE-Router mit WLAN-Unterstützung an. Was das Gerät dann kosten wird, wollte der Anbieter nicht verraten. Einen LTE-USB-Stick will die Telekom zunächst nicht vermarkten. Die LTE-SIM-Karte für den Router werde dann nur stationär nutzbar sein, betont die Telekom.

Der Call-&-Surf-Comfort-Tarif soll ab April 2011 auch als HSPA-Tarif mit ähnlichen Konditionen angeboten werden. Dafür sieht die Telekom einen HSPA-Router statt eines HSPA-USB-Sticks vor, nähere Angaben liegen dazu allerdings nicht vor.

Zunächst bietet die Telekom LTE auf Anweisung der Bundesnetzagentur in ländlichen Regionen an, in denen eine Breitband-Internetversorgung bislang nicht vorhanden ist. Diese "weißen Flecken" werden zunächst mit LTE bestückt, erst danach will die Telekom LTE auch in Ballungsgebieten bereitstellen.

Nachtrag vom 30. November 2010, 16:56 Uhr

Die Telekom ergänzte, dass 200 ausgewählte Kunden LTE ab dem 1. Dezember 2010 in bestimmten Regionen ausprobieren werden, während Vodafone zum gleichen Zeitpunkt mit der Vermarktung von LTE beginnt. Die Pilottests laufen in Brandenburg in den Regionen Lychen, Wittstock, Kyritz und Ziesar und in Baden-Württemberg in den Bereichen Alpirsbach, Munderkingen und Ochsenhausen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

EDV_ZU_FUSS 30. Nov 2010

Ein super Quelle zum Thema LTE ist http://www.ltemobile.de/

WinnieW 30. Nov 2010

Das ist doch Angebot für die Versorgung der "weißen Flächen", für die Leute die noch...

WinnieW 30. Nov 2010

Kann ich nachvollziehen. Ich habe auch "nur" 1 MBit/s eben weil sich die VSt im...

förder-gelder 29. Nov 2010

Vielleicht gibt es Fördergelder... weil man den Ministern hilft, die Ausbauverpflichtung...

agentin 29. Nov 2010

achso zu oben. es gab schon immer eine Volumenbegrenzung im Mobile netz die lag meist...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /