Abo
  • Services:

Smartphone-Betriebssystem

Symbian Foundation schließt ihre Webseite

Die Symbian Foundation schließt zum 17. Dezember 2010 ihre Webseite. Auch die Quelltexte des Open-Source-Betriebssystems Symbian werden dann nicht mehr zum direkten Download zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphone-Betriebssystem: Symbian Foundation schließt ihre Webseite

Anfang November 2010 verkündete Nokia das Aus für die Symbian Foundation in ihrer heutigen Form, ab dem 17. Dezember 2010 wird die Veränderung dann für Außenstehende deutlich. Zu diesem Zeitpunkt will die Stiftung ihre Webseite schließen. Die Symbian Foundation will sich künftig nur noch um die Lizenzierung von Software und anderen Rechten, wie der Marke Symbian, kümmern. Die Weiterentwicklung des Betriebssystems Symbian OS übernimmt Nokia.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig

Neben der Hauptseite symbian.org werden auch Unterseiten wie developer.symbian.org, horizon.symbian.org, ideas.symbian.org und die Blogs der Stiftung geschlossen. Auch das Twitter-Konto und die Facebook-Seite werden wohl eingestellt.

Das bedeutet auch, dass die Stiftung ab dem 17. Dezember 2010 den Quelltext ihres Open-Source-Betriebssystems Symbian nicht mehr zum Download anbieten wird. Gleiches gilt für die derzeit noch verfügbaren Entwicklerkits. Sowohl Quelltext als auch die Werkzeuge will die Symbian Foundation künftig nur noch auf Anfrage auf DVD oder USB-Stick versenden. Dafür werden dann voraussichtlich Gebühren fällig.

Auch die Symbian-Foren, Wikis und die Bug-Datenbank werden geschlossen und von Nutzern eingestellte Inhalte dann nur noch auf Anfrage per E-Mail verschickt.

Lediglich die Symbian-Dokumentation soll gegebenenfalls künftig direkt von Nokia bereitgestellt werden. Auch Entwickler sollten sich künftig bei Nokia nach neuen Informationen umschauen, heißt es in einem Blogeintrag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

bsb 07. Dez 2010

kennst du bullshit-bingo? das macht echt spaß!

Bullet No. 1 30. Nov 2010

...unqualifiziertes Kommentar gelesen. Hier ist Komischer Fisch...ist das der dreiäugige...

Zentri 29. Nov 2010

Naja werden wir sehen, was im Rechtsstreit da zwischen Google und Oracle wird. Zu not...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /