Abo
  • Services:
Anzeige
HTML5 Web Messaging: W3C will Kommunikation zwischen Webapplikationen ermöglichen

HTML5 Web Messaging

W3C will Kommunikation zwischen Webapplikationen ermöglichen

Das W3C hat einen ersten Entwurf für HTML5 Web Messaging veröffentlicht. Damit wird es möglich, Daten zwischen Webseiten im Browser auszutauschen, auch wenn diese nicht von der gleichen Quelle stammen, ohne dass dadurch Cross-Site-Scripting-Angriffe möglich werden.

Der Entwurf von HTML5 Web Messaging definiert Mechanismen zur Kommunikation von Webapplikationen, die in verschiedenem Browserkontext laufen. So ist es möglich, mit einer Webapplikation auf Daten in einer Webseite zuzugreifen, die in einem eingebetteten iFrame stecken, das von einer anderen Domain geladen wurde. Die in HTML5 Web Messaging definierten Mechanismen sollen dabei sicherstellen, dass diese nicht für Cross-Site-Scripting genutzt werden können.

Anzeige

Bislang verhindern Browser die Kommunikation zwischen Webapplikationen unterschiedlicher Quellen, um zu verhindern, dass Angreifer auf diesem Web persönliche Daten auslesen können. Wäre für Webapplikationen ein uneingeschränkter Zugriff auf Daten im Browser möglich, wäre es leicht, Logindaten und Passwörter aus Formularen auszulesen. Dennoch gibt es immer wieder Sicherheitslücken, die ein solches Cross-Site-Scripting ungewollt ermöglichen.

Die strenge Anwendung des Prinzips, dass nur Scripte aus der gleichen Quelle aufeinander zugreifen können, macht aber zugleich Webentwicklern das Leben schwer und die Umsetzung so mancher Applikation unmöglich. HTML5 Web Messaging soll einen Ausweg aus dem Dilemma bieten und setzt dazu auf begrenzte Schnittstellen für den Datenaustausch zwischen Webapplikationen im Browser.

Statt einen direkten Zugriff der Webapplikationen untereinander zu erlauben, sieht der neue Standard vor, dass Webapplikationen Nachrichten beispielsweise über zuvor definierte "Channels" an eingebettete iFrames senden können. Die Adressaten müssen die Nachrichten aus den Channels abholen und auswerten.

Noch ist HTML5 Web Messaging nur ein Entwurf. Das W3C warnt deutlich, die Spezifikation könne sich noch ändern.


eye home zur Startseite
htrhbtrshtrhtrh... 30. Nov 2010

Typisch Tröllchen : alle Beleidigen, provozieren, polarisieren aber NICHTS aussagen ;) Is...

richtiger_Entwi... 30. Nov 2010

Korrekt ... schade dass man das sogar bei den Golem.de - Ingokngito-Forentrollen...

/mecki78 29. Nov 2010

Dem muss ich mich leider anschließen. Schon bei HTML und CSS (also den wohl am weitesten...

SOA-Entwickler 29. Nov 2010

Tja, wer wie ich schon lange auf SOA-LÖsungen setzt, der benutzt dieses hier...

Enyaw 29. Nov 2010

immer diese Torfköppe die nur die Überschrift lesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  2. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  3. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  4. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  5. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  6. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  7. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  8. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  9. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  10. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: schnell gelangweilt

    Sea | 09:55

  2. Microsoft hat bereits am 10. Oktober geptacht...

    ikkerus | 09:54

  3. Re: "Schnell"?

    Snooze1702 | 09:53

  4. Re: Gerade so, wie mans braucht...

    dabbes | 09:53

  5. Re: muss nicht zwangsweise bei Steam aktiviert werden

    non_existent | 09:52


  1. 10:08

  2. 09:11

  3. 08:55

  4. 07:37

  5. 07:27

  6. 23:03

  7. 19:01

  8. 18:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel