Abo
  • Services:
Anzeige
HTML5 Web Messaging: W3C will Kommunikation zwischen Webapplikationen ermöglichen

HTML5 Web Messaging

W3C will Kommunikation zwischen Webapplikationen ermöglichen

Das W3C hat einen ersten Entwurf für HTML5 Web Messaging veröffentlicht. Damit wird es möglich, Daten zwischen Webseiten im Browser auszutauschen, auch wenn diese nicht von der gleichen Quelle stammen, ohne dass dadurch Cross-Site-Scripting-Angriffe möglich werden.

Der Entwurf von HTML5 Web Messaging definiert Mechanismen zur Kommunikation von Webapplikationen, die in verschiedenem Browserkontext laufen. So ist es möglich, mit einer Webapplikation auf Daten in einer Webseite zuzugreifen, die in einem eingebetteten iFrame stecken, das von einer anderen Domain geladen wurde. Die in HTML5 Web Messaging definierten Mechanismen sollen dabei sicherstellen, dass diese nicht für Cross-Site-Scripting genutzt werden können.

Anzeige

Bislang verhindern Browser die Kommunikation zwischen Webapplikationen unterschiedlicher Quellen, um zu verhindern, dass Angreifer auf diesem Web persönliche Daten auslesen können. Wäre für Webapplikationen ein uneingeschränkter Zugriff auf Daten im Browser möglich, wäre es leicht, Logindaten und Passwörter aus Formularen auszulesen. Dennoch gibt es immer wieder Sicherheitslücken, die ein solches Cross-Site-Scripting ungewollt ermöglichen.

Die strenge Anwendung des Prinzips, dass nur Scripte aus der gleichen Quelle aufeinander zugreifen können, macht aber zugleich Webentwicklern das Leben schwer und die Umsetzung so mancher Applikation unmöglich. HTML5 Web Messaging soll einen Ausweg aus dem Dilemma bieten und setzt dazu auf begrenzte Schnittstellen für den Datenaustausch zwischen Webapplikationen im Browser.

Statt einen direkten Zugriff der Webapplikationen untereinander zu erlauben, sieht der neue Standard vor, dass Webapplikationen Nachrichten beispielsweise über zuvor definierte "Channels" an eingebettete iFrames senden können. Die Adressaten müssen die Nachrichten aus den Channels abholen und auswerten.

Noch ist HTML5 Web Messaging nur ein Entwurf. Das W3C warnt deutlich, die Spezifikation könne sich noch ändern.


eye home zur Startseite
htrhbtrshtrhtrh... 30. Nov 2010

Typisch Tröllchen : alle Beleidigen, provozieren, polarisieren aber NICHTS aussagen ;) Is...

richtiger_Entwi... 30. Nov 2010

Korrekt ... schade dass man das sogar bei den Golem.de - Ingokngito-Forentrollen...

/mecki78 29. Nov 2010

Dem muss ich mich leider anschließen. Schon bei HTML und CSS (also den wohl am weitesten...

SOA-Entwickler 29. Nov 2010

Tja, wer wie ich schon lange auf SOA-LÖsungen setzt, der benutzt dieses hier...

Enyaw 29. Nov 2010

immer diese Torfköppe die nur die Überschrift lesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Flowtec AG, Reinach (Schweiz)
  2. CompuGroup, Koblenz, Bochum
  3. Paco Home GmbH, Eschweiler
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  2. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  3. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  4. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  5. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  6. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  7. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  8. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  9. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  10. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Diese Trump-Rhetorik verursacht Kopfschmerzen

    Muhaha | 09:45

  2. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    fanreisender | 09:44

  3. Re: Unfassbarer Lärm konventioneller Busse

    EWCH | 09:44

  4. Re: Grund für Apples verschieben, Smarte Lautsprecher

    AussieGrit | 09:41

  5. Re: "Die niedrigere Datendichte kommt der...

    My1 | 09:41


  1. 09:27

  2. 08:43

  3. 08:00

  4. 07:33

  5. 07:18

  6. 19:10

  7. 18:55

  8. 17:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel