Abo
  • Services:

Zeitung

Doch kein Verbot von Spiegelreflexkameras in Kuwait

Die Emirat Times hat ihren Bericht zu einem Verbot von digitalen Spiegelreflexkameras in Kuwait dementiert und sich für die Falschmeldung entschuldigt. Auch das deutsche Auswärtige Amt hatte die Meldung aufgegriffen und Reisende gewarnt.

Artikel veröffentlicht am ,
Zeitung: Doch kein Verbot von Spiegelreflexkameras in Kuwait

Die Tageszeitung Emirat Times hat ihren Bericht zu einem Verbot von digitalen Spiegelreflexkameras in der Öffentlichkeit in Kuwait dementiert. "Die Zeitung bereut, die Informationen nicht geprüft zu haben. Die Informationen sind falsch. In weiteren Nachforschungen stellte sich heraus, dass kein solches Verbot erteilt wurde. Wir bedauern diesen Fehler zutiefst und entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten."

Stellenmarkt
  1. Schmetterling International GmbH & Co. KG, Obertrubach-Geschwand
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Die Meldung war weltweit von den Medien aufgegriffen worden. Die Botschaft Kuwaits in Deutschland war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die Zeitung hatte unter Berufung auf einen Erlass der Ministerien für Information, für soziale Angelegenheiten und für Finanzen des arabischen Landes von dem Verbot berichtet. Untersagt sei danach die Verwendung der Digitalkameras auf der Straße und in Einkaufszentren. Journalisten seien von dem Verbot nicht betroffen.

Die Zeitung ließ auch mehrere namentlich genannte Hobbyfotografen zu Wort kommen, die über ihre Schwierigkeiten beim öffentlichen Fotografieren klagten.

Das deutsche Auswärtige Amt gab in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen vom 26. November 2010 an: " In arabischen Ländern sollte man Personen nur zurückhaltend fotografieren und vorher ihre Zustimmung einholen. Nach kuwaitischen Pressemeldungen untersagt eine ministerielle Verordnung vom November 2010, mit Spiegelreflexkameras zu fotografieren (außer zu journalistischen Zwecken). Über sonstige Kameras gibt es keine spezifischen Aussagen." Auch das Fotografieren von militärischen Anlagen und von Anlagen der Erdöl- oder der petrochemischen Industrie werde von den Behörden strafrechtlich geahndet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€

nano123 29. Nov 2010

Doch nicht hier bei Golem. Da müssen die Meldungen nur so rausfliegen. Hauptsache...

photographer 29. Nov 2010

http://dejure.org/gesetze/StGB/109g.html

LockerBleiben 28. Nov 2010

Der Rest ist wohl gerade dabei Wikileaks in den Foren schlechtzumachen? ;)

versus 28. Nov 2010

los los, schnell noch bei google das haus verpixeln lassen...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
    Es kann nur eines geben

    Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
    2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
    3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

      •  /