Abo
  • Services:
Anzeige
4G-Gala in Rammenau: Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

4G-Gala in Rammenau

Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

Vodafone bringt in der kommenden Woche sein LTE-Netz in hunderten Gemeinden an den Start. Die Datensticks werden nicht von Huawei, sondern von Samsung kommen.

Vodafone wird sein LTE-Netz in Deutschland am 1. Dezember 2010 starten. Das berichtet das Magazin Focus unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Dazu veranstalte die deutsche Tochter des britischen Mobilfunkkonzerns einen Festakt in Rammenau, im Landkreis Bautzen, östlich von Dresden. Zunächst sei das Mobilfunknetz mit der hohen Datentransferrate in "hunderten Gemeinden im ländlichen Raum verfügbar", meldete das Unternehmen. Im Frühjahr sollen 1.500 Standorte ausgerüstet sein.

Anzeige

Die ersten Datensticks Vodafones sollen von dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung, nicht von dem chinesischen Konkurrenten Huawei kommen, berichtet das Magazin. Samsung hatte 4G-USB-Datensticks im November 2010 auf der Messe 4G World 2010 in Chicago angekündigt.

Vodafone Deutschland hatte seine LTE-Preise schon im September 2010 veröffentlicht. Für monatlich 39,99 Euro gibt es einen Zugang mit maximal 7,2 MBit/s Datentransferrate und 10 Gigabyte Volumen. Das Surfen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 21,6 MBit/s und 15 Gigabyte Volumen kostet im Monat 49,99 Euro. Für den schnellsten LTE-Zugang des Konzerns mit einer Datenrate von bis zu 50 MBit/s und 30 Gigabyte Volumen bezahlen Kunden monatlich 69,99 Euro. Nach dem Erreichen des Volumens wird der Internetzugang auf 384 KBit/s gedrosselt. Weitere Kosten für das Datenvolumen sollen nicht entstehen. Für Vodafone-Kunden mit bestehenden Mobilfunkverträgen wie den Produkten Superflat oder Mobile Connect Flat werde der monatliche Betrag jeweils um zehn Euro billiger.

Ebenfalls im September 2010 hatte Vodafone seine erste LTE-Basis-Station in Deutschland im Seebadeort Heiligendamm in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb genommen. Netzausrüster war Huawei.

Nachtrag vom 30. November 2010, 17:30 Uhr

Vodafone hat nun die Preise für die notwendige LTE-Hardware bekannt gegeben. Einen LTE-USB-Stick gibt es für zusätzlich 2,50 Euro pro Monat. Der Stick ist derzeit Vodafones einzige Möglichkeit, in das LTE-Netz zu kommen. Hersteller des LTE-Sticks, der auf dem 800-MHz-Band arbeitet, ist Samsung.


eye home zur Startseite
Wirklich... 03. Dez 2010

Eine echte Flatrate ohne Volumen Begrenzung - und die Geschichte kann erfolgreich werden...

wifi-power auf... 29. Nov 2010

Du musst sowieso bei Lidl einkaufen. Also kann dein Laptop am Handyshop die Windows...

Heinz Becker 29. Nov 2010

Wo zur Hölle ist Rammenau? Soll da getestet werden, ob LTE es aushält wenn es von 5...

WinnieW 29. Nov 2010

Du solltest dich besser nie in ein Flugzeug setzen. Was du da an Strahlung abbekommst ist...

WinnieW 29. Nov 2010

Vermutlich werden bald Tripple-Band-Modems für LTE notwendig werden, da die Telekom plant...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 02:04

  4. Re: Technische Details

    Gandalf2210 | 01:24

  5. Re: Bei einer Neuinstallation...

    Teebecher | 01:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel