Abo
  • Services:

4G-Gala in Rammenau

Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

Vodafone bringt in der kommenden Woche sein LTE-Netz in hunderten Gemeinden an den Start. Die Datensticks werden nicht von Huawei, sondern von Samsung kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
4G-Gala in Rammenau: Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

Vodafone wird sein LTE-Netz in Deutschland am 1. Dezember 2010 starten. Das berichtet das Magazin Focus unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Dazu veranstalte die deutsche Tochter des britischen Mobilfunkkonzerns einen Festakt in Rammenau, im Landkreis Bautzen, östlich von Dresden. Zunächst sei das Mobilfunknetz mit der hohen Datentransferrate in "hunderten Gemeinden im ländlichen Raum verfügbar", meldete das Unternehmen. Im Frühjahr sollen 1.500 Standorte ausgerüstet sein.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Bechtle AG, Leipzig

Die ersten Datensticks Vodafones sollen von dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung, nicht von dem chinesischen Konkurrenten Huawei kommen, berichtet das Magazin. Samsung hatte 4G-USB-Datensticks im November 2010 auf der Messe 4G World 2010 in Chicago angekündigt.

Vodafone Deutschland hatte seine LTE-Preise schon im September 2010 veröffentlicht. Für monatlich 39,99 Euro gibt es einen Zugang mit maximal 7,2 MBit/s Datentransferrate und 10 Gigabyte Volumen. Das Surfen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 21,6 MBit/s und 15 Gigabyte Volumen kostet im Monat 49,99 Euro. Für den schnellsten LTE-Zugang des Konzerns mit einer Datenrate von bis zu 50 MBit/s und 30 Gigabyte Volumen bezahlen Kunden monatlich 69,99 Euro. Nach dem Erreichen des Volumens wird der Internetzugang auf 384 KBit/s gedrosselt. Weitere Kosten für das Datenvolumen sollen nicht entstehen. Für Vodafone-Kunden mit bestehenden Mobilfunkverträgen wie den Produkten Superflat oder Mobile Connect Flat werde der monatliche Betrag jeweils um zehn Euro billiger.

Ebenfalls im September 2010 hatte Vodafone seine erste LTE-Basis-Station in Deutschland im Seebadeort Heiligendamm in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb genommen. Netzausrüster war Huawei.

Nachtrag vom 30. November 2010, 17:30 Uhr

Vodafone hat nun die Preise für die notwendige LTE-Hardware bekannt gegeben. Einen LTE-USB-Stick gibt es für zusätzlich 2,50 Euro pro Monat. Der Stick ist derzeit Vodafones einzige Möglichkeit, in das LTE-Netz zu kommen. Hersteller des LTE-Sticks, der auf dem 800-MHz-Band arbeitet, ist Samsung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Wirklich... 03. Dez 2010

Eine echte Flatrate ohne Volumen Begrenzung - und die Geschichte kann erfolgreich werden...

wifi-power auf... 29. Nov 2010

Du musst sowieso bei Lidl einkaufen. Also kann dein Laptop am Handyshop die Windows...

Heinz Becker 29. Nov 2010

Wo zur Hölle ist Rammenau? Soll da getestet werden, ob LTE es aushält wenn es von 5...

WinnieW 29. Nov 2010

Du solltest dich besser nie in ein Flugzeug setzen. Was du da an Strahlung abbekommst ist...

WinnieW 29. Nov 2010

Vermutlich werden bald Tripple-Band-Modems für LTE notwendig werden, da die Telekom plant...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /