Abo
  • Services:
Anzeige
4G-Gala in Rammenau: Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

4G-Gala in Rammenau

Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

Vodafone bringt in der kommenden Woche sein LTE-Netz in hunderten Gemeinden an den Start. Die Datensticks werden nicht von Huawei, sondern von Samsung kommen.

Vodafone wird sein LTE-Netz in Deutschland am 1. Dezember 2010 starten. Das berichtet das Magazin Focus unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Dazu veranstalte die deutsche Tochter des britischen Mobilfunkkonzerns einen Festakt in Rammenau, im Landkreis Bautzen, östlich von Dresden. Zunächst sei das Mobilfunknetz mit der hohen Datentransferrate in "hunderten Gemeinden im ländlichen Raum verfügbar", meldete das Unternehmen. Im Frühjahr sollen 1.500 Standorte ausgerüstet sein.

Anzeige

Die ersten Datensticks Vodafones sollen von dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung, nicht von dem chinesischen Konkurrenten Huawei kommen, berichtet das Magazin. Samsung hatte 4G-USB-Datensticks im November 2010 auf der Messe 4G World 2010 in Chicago angekündigt.

Vodafone Deutschland hatte seine LTE-Preise schon im September 2010 veröffentlicht. Für monatlich 39,99 Euro gibt es einen Zugang mit maximal 7,2 MBit/s Datentransferrate und 10 Gigabyte Volumen. Das Surfen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 21,6 MBit/s und 15 Gigabyte Volumen kostet im Monat 49,99 Euro. Für den schnellsten LTE-Zugang des Konzerns mit einer Datenrate von bis zu 50 MBit/s und 30 Gigabyte Volumen bezahlen Kunden monatlich 69,99 Euro. Nach dem Erreichen des Volumens wird der Internetzugang auf 384 KBit/s gedrosselt. Weitere Kosten für das Datenvolumen sollen nicht entstehen. Für Vodafone-Kunden mit bestehenden Mobilfunkverträgen wie den Produkten Superflat oder Mobile Connect Flat werde der monatliche Betrag jeweils um zehn Euro billiger.

Ebenfalls im September 2010 hatte Vodafone seine erste LTE-Basis-Station in Deutschland im Seebadeort Heiligendamm in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb genommen. Netzausrüster war Huawei.

Nachtrag vom 30. November 2010, 17:30 Uhr

Vodafone hat nun die Preise für die notwendige LTE-Hardware bekannt gegeben. Einen LTE-USB-Stick gibt es für zusätzlich 2,50 Euro pro Monat. Der Stick ist derzeit Vodafones einzige Möglichkeit, in das LTE-Netz zu kommen. Hersteller des LTE-Sticks, der auf dem 800-MHz-Band arbeitet, ist Samsung.


eye home zur Startseite
Wirklich... 03. Dez 2010

Eine echte Flatrate ohne Volumen Begrenzung - und die Geschichte kann erfolgreich werden...

wifi-power auf... 29. Nov 2010

Du musst sowieso bei Lidl einkaufen. Also kann dein Laptop am Handyshop die Windows...

Heinz Becker 29. Nov 2010

Wo zur Hölle ist Rammenau? Soll da getestet werden, ob LTE es aushält wenn es von 5...

WinnieW 29. Nov 2010

Du solltest dich besser nie in ein Flugzeug setzen. Was du da an Strahlung abbekommst ist...

WinnieW 29. Nov 2010

Vermutlich werden bald Tripple-Band-Modems für LTE notwendig werden, da die Telekom plant...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  3. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  4. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  2. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52

  3. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Thiesi | 00:03

  4. Re: Wenn wir schon beim Thema sind

    redmord | 00:00

  5. Re: Folgender Kommentar wurde gelöscht:

    Khabaal | 12.12. 23:48


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel