• IT-Karriere:
  • Services:

4G-Gala in Rammenau

Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

Vodafone bringt in der kommenden Woche sein LTE-Netz in hunderten Gemeinden an den Start. Die Datensticks werden nicht von Huawei, sondern von Samsung kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
4G-Gala in Rammenau: Vodafone Deutschland startet LTE am Mittwoch (Update)

Vodafone wird sein LTE-Netz in Deutschland am 1. Dezember 2010 starten. Das berichtet das Magazin Focus unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Dazu veranstalte die deutsche Tochter des britischen Mobilfunkkonzerns einen Festakt in Rammenau, im Landkreis Bautzen, östlich von Dresden. Zunächst sei das Mobilfunknetz mit der hohen Datentransferrate in "hunderten Gemeinden im ländlichen Raum verfügbar", meldete das Unternehmen. Im Frühjahr sollen 1.500 Standorte ausgerüstet sein.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main

Die ersten Datensticks Vodafones sollen von dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung, nicht von dem chinesischen Konkurrenten Huawei kommen, berichtet das Magazin. Samsung hatte 4G-USB-Datensticks im November 2010 auf der Messe 4G World 2010 in Chicago angekündigt.

Vodafone Deutschland hatte seine LTE-Preise schon im September 2010 veröffentlicht. Für monatlich 39,99 Euro gibt es einen Zugang mit maximal 7,2 MBit/s Datentransferrate und 10 Gigabyte Volumen. Das Surfen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 21,6 MBit/s und 15 Gigabyte Volumen kostet im Monat 49,99 Euro. Für den schnellsten LTE-Zugang des Konzerns mit einer Datenrate von bis zu 50 MBit/s und 30 Gigabyte Volumen bezahlen Kunden monatlich 69,99 Euro. Nach dem Erreichen des Volumens wird der Internetzugang auf 384 KBit/s gedrosselt. Weitere Kosten für das Datenvolumen sollen nicht entstehen. Für Vodafone-Kunden mit bestehenden Mobilfunkverträgen wie den Produkten Superflat oder Mobile Connect Flat werde der monatliche Betrag jeweils um zehn Euro billiger.

Ebenfalls im September 2010 hatte Vodafone seine erste LTE-Basis-Station in Deutschland im Seebadeort Heiligendamm in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb genommen. Netzausrüster war Huawei.

Nachtrag vom 30. November 2010, 17:30 Uhr

Vodafone hat nun die Preise für die notwendige LTE-Hardware bekannt gegeben. Einen LTE-USB-Stick gibt es für zusätzlich 2,50 Euro pro Monat. Der Stick ist derzeit Vodafones einzige Möglichkeit, in das LTE-Netz zu kommen. Hersteller des LTE-Sticks, der auf dem 800-MHz-Band arbeitet, ist Samsung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 29,99€
  3. 19.95€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)

Wirklich... 03. Dez 2010

Eine echte Flatrate ohne Volumen Begrenzung - und die Geschichte kann erfolgreich werden...

wifi-power auf... 29. Nov 2010

Du musst sowieso bei Lidl einkaufen. Also kann dein Laptop am Handyshop die Windows...

Heinz Becker 29. Nov 2010

Wo zur Hölle ist Rammenau? Soll da getestet werden, ob LTE es aushält wenn es von 5...

WinnieW 29. Nov 2010

Du solltest dich besser nie in ein Flugzeug setzen. Was du da an Strahlung abbekommst ist...

WinnieW 29. Nov 2010

Vermutlich werden bald Tripple-Band-Modems für LTE notwendig werden, da die Telekom plant...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

      •  /