Abo
  • Services:

Magix Video Pro X3

Profi-Videoschnittsoftware mit Stereo3D-Unterstützung

Magix hat eine neue Version von Video Pro vorgestellt. Mit der Version X3 wird Stereo3D unterstützt und die Software arbeitet deutlich schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Video Pro X3
Video Pro X3

Video Pro X3 unterstützt Stereo3D vollständig und soll mit allen gebräuchlichen 3D-Camcordern sowie eigenen 3D-Setups klarkommen. Stereoskopisches Material kann importiert, bearbeitet und exportiert werden. Mit Nvidias 3D Vision Kit ist eine Echtzeit-Shutterausgabe im Vollbildbetrieb möglich. Die 3D-Darstellung lässt sich durch eine Verschiebung der Parallaxen anpassen und der Bildversatz kann mit Keyframes animiert werden, um optisch ansprechende räumliche Effekte zu erzielen.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH, Mülheim an der Ruhr

Die Videoschnittsoftware unterstützt die gängigen professionellen Camcorderformate wie AVC-Intra, DVCPRO, NXCAM und XDCAM. Allgemein soll die Software deutlich schneller arbeiten als die Vorversion. Für eine flüssigere Timeline-Wiedergabe sorgen Cache-Funktionen, während mittels Skipmanagement und Playback-Preloading die Wiedergabe verbessert werden soll.

Mittels Smartrendering für AVCHD-Dateien wird für die Ausgabe nur der Bereich neu berechnet, der verändert wurde. Damit wird auch der Exportvorgang beschleunigt. Allgemein wurde das Laden von Projekten mit vielen AVCHD-Videos sowie der Import von AVCHD-Dateien beschleunigt. Zudem soll der physische Arbeitsspeicher auf 64-Bit-Systemen besser genutzt werden.

Für das bequeme Bearbeiten in der Timeline gibt es einen sogenannten intelligenten Mausmodus und mit der erweiterten Lückensuche sollen sich Leerbereiche leichter finden und beseitigen lassen. Ungewollte Lücken lassen sich mit dem Vier-Punkt-Schnitt füllen und für die Effektbearbeitung stehen passende Masken bereit. Als Neuerung gibt es die Zusatzprogramme NewblueFX Premium Effects, prodad Mercalli 2 und prodad Vitascene LE dazu.

Magix bietet Video Pro X3 online bereits zum Verkauf an, in den stationären Handel kommt die Software am 30. November 2010. Die Vollversion kostet 400 Euro, das Upgrade gibt es für 200 Euro. Ein Crossgrade von einer anderen Videoschnittsoftware ist für 300 Euro möglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

schwerti 20. Jan 2011

hab mit vegas gearbeitet und mit adobe premiere pro cs5. vegas ist ganz nett, premiere...

fdgfgfg 27. Nov 2010

mhm, it-profi talk..


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /