Abo
  • IT-Karriere:

Magix Video Pro X3

Profi-Videoschnittsoftware mit Stereo3D-Unterstützung

Magix hat eine neue Version von Video Pro vorgestellt. Mit der Version X3 wird Stereo3D unterstützt und die Software arbeitet deutlich schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Video Pro X3
Video Pro X3

Video Pro X3 unterstützt Stereo3D vollständig und soll mit allen gebräuchlichen 3D-Camcordern sowie eigenen 3D-Setups klarkommen. Stereoskopisches Material kann importiert, bearbeitet und exportiert werden. Mit Nvidias 3D Vision Kit ist eine Echtzeit-Shutterausgabe im Vollbildbetrieb möglich. Die 3D-Darstellung lässt sich durch eine Verschiebung der Parallaxen anpassen und der Bildversatz kann mit Keyframes animiert werden, um optisch ansprechende räumliche Effekte zu erzielen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Die Videoschnittsoftware unterstützt die gängigen professionellen Camcorderformate wie AVC-Intra, DVCPRO, NXCAM und XDCAM. Allgemein soll die Software deutlich schneller arbeiten als die Vorversion. Für eine flüssigere Timeline-Wiedergabe sorgen Cache-Funktionen, während mittels Skipmanagement und Playback-Preloading die Wiedergabe verbessert werden soll.

Mittels Smartrendering für AVCHD-Dateien wird für die Ausgabe nur der Bereich neu berechnet, der verändert wurde. Damit wird auch der Exportvorgang beschleunigt. Allgemein wurde das Laden von Projekten mit vielen AVCHD-Videos sowie der Import von AVCHD-Dateien beschleunigt. Zudem soll der physische Arbeitsspeicher auf 64-Bit-Systemen besser genutzt werden.

Für das bequeme Bearbeiten in der Timeline gibt es einen sogenannten intelligenten Mausmodus und mit der erweiterten Lückensuche sollen sich Leerbereiche leichter finden und beseitigen lassen. Ungewollte Lücken lassen sich mit dem Vier-Punkt-Schnitt füllen und für die Effektbearbeitung stehen passende Masken bereit. Als Neuerung gibt es die Zusatzprogramme NewblueFX Premium Effects, prodad Mercalli 2 und prodad Vitascene LE dazu.

Magix bietet Video Pro X3 online bereits zum Verkauf an, in den stationären Handel kommt die Software am 30. November 2010. Die Vollversion kostet 400 Euro, das Upgrade gibt es für 200 Euro. Ein Crossgrade von einer anderen Videoschnittsoftware ist für 300 Euro möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ghost recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

schwerti 20. Jan 2011

hab mit vegas gearbeitet und mit adobe premiere pro cs5. vegas ist ganz nett, premiere...

fdgfgfg 27. Nov 2010

mhm, it-profi talk..


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

    •  /