Abo
  • Services:

Mehr HDTV

Telekom-Entertain erhält sieben zusätzliche HD-Sender

Die Deutsche Telekom bietet ihren Entertain-Kunden ab Dezember ein aufpreispflichtiges HD-Paket. Es enthält zusätzliche HD-Sender aus den Bereichen Film, Serie, Sport, Musik und Dokumentation.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr HDTV: Telekom-Entertain erhält sieben zusätzliche HD-Sender

Das neue HD-Senderpaket für Entertain, das IPTV-Angebot der Telekom, startet am 1. Dezember 2010. Es enthält die hochauflösenden Fernsehsender TNT Film HD, TNT Serie HD, Syfy HD, Sport1+ HD, Classica HD und Planet HD. Im Februar 2011 kommt noch AXN HD dazu. Die Sender werden jeweils mit einer 720p-Auflösung über das Internet gestreamt.

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Während TNT Film HD, TNT Serie HD, Syfy HD und AXN HD mit Spielfilmen und Serien aufwarten, konzentriert sich Sport1+ HD auf nationalen und internationalen Spitzensport - darunter Fußball, Handball, Basketball und American Football aus der NFL. Classica HD bietet Konzerte, Ballettaufführungen und Opern. Planet HD hingegen zeigt Dokumentationen und Reportagen. Werbeunterbrechungen soll es jeweils nicht geben.

Entertain-Kunden mit VDSL-Anschluss können das Senderpaket HD für monatliche 9,95 Euro dazubuchen. Nach dem ersten Monat lässt es sich täglich innerhalb von sechs Werktagen kündigen. Die neuen HD-Sender ergänzen das bestehende Entertain-HD-Angebot aus Erste HD, ZDF HD, arte HD, Sport1 HD, MTVNHD, Anixe HD, Servus TV HD sowie Liga total.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Alternate kaufen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Hinterfrager 26. Nov 2010

Du meinst doch hoffentlich, dass es als Alternative für Kunden angeboten wird, die...

LetMeEntertainY... 26. Nov 2010

Hallo Zusammen, ich bin nicht hier um herumzutrollen, ich weiß auch, dass man nur...

Entertain von... 26. Nov 2010

Tja der grund hier könnte sein : Festplatte Voll.....dann stürzen die dinger gerne mal...

DatTante 26. Nov 2010

meld dich mal bei mir ..... kimi05wm@t-online.de

Knilch 26. Nov 2010

Ja schrecklich! Wo doch ein Film, der schon länger als 2 Wochen im Kino läuft, heute...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /