Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Disney Micky Epic: Comicmaus, Kultdesigner - und Kameraprobleme

Guter oder böser Nager

Disneys Micky Epic ist kein lineares Abenteuer, sondern gibt der Maus ständig Wahlmöglichkeiten: einfärben oder verdünnen, Figur retten oder Schatz abgreifen, nett vorgehen oder böse? Neue Welten und Plattformen erschaffen und Charaktere durch buntes Anmalen auf seine Seite ziehen - oder doch gleich mit Verdünner auf den Bösewicht losgehen und die Welt noch etwas trister machen? Komplett unterschiedliche Vorgehensmöglichkeiten wie teils in Fable sind zwar nicht möglich. Abweichende Entwicklungen sind aber an mehreren Stellen des Spiels möglich, ebenso verschiedene Schlusssequenzen - was den Wiederspielwert deutlich erhöht.

Anzeige
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
Disney Micky Epic

Optisch ist Micky Epic mal beeindruckend, mal enttäuschend. Wunderschöne und fantasievoll designte Welten wechseln sich mit eher blassen, detailarmen Plattformlevels ab. Auch sonst ist nicht alles beeindruckend: Einige Plattformsequenzen, aber auch Quests sind eher uninspiriert. Vor allem aber geben Bedienung und Kamera immer wieder Grund zur Klage. Insbesondere bei kniffligen Sprungpassagen oder Kämpfen gegen größere Kontrahentengruppen löst die ungünstige Sicht immer wieder Frust aus.

Das Programm ist exklusiv für Wii, kostet etwa 50 Euro und hat eine USK-Freigabe ab sechs Jahren erhalten. Die Spieldauer beträgt zwischen 13 und 20 Stunden - je nachdem, wie ausführlich der Spieler die Welten erforscht und wie viele Nebenquests er annimmt.

Fazit

Nicht unbedingt episch, aber trotzdem fesselnd: Mit Micky Epic gelingt es Warren Spector und seinem Team tatsächlich, der Maus neues Leben einzuhauchen. Technische Mankos, insbesondere die teils schlechte Kameraführung, und stellenweise etwas uninspirierte Jump-and-Run-Plattformen werden zumindest zum Teil durch viel Charme wettgemacht. Das kreative Verwenden von Farbe und Verdünner lässt Raum für Entscheidungen, die der Spieler in einem Plattformtitel in dieser Form normalerweise nicht treffen kann. Nebenbei dürfte die Verwendung vielfältiger Disney-Szenarien aus den letzten Jahrzehnten nicht nur bei Comic- und Cartoonfans viel Wiedersehensfreude auslösen. Trotzdem, mit besserer Steuerung und weniger Kameraärger wäre deutlich mehr drin gewesen.

 Spieletest Disney Micky Epic: Comicmaus, Kultdesigner - und Kameraprobleme

eye home zur Startseite
Treadmill 26. Nov 2010

Der würde wenigstens die Kohle beisammen halten ;)

65843 26. Nov 2010

Und trotzdem machen die Wii-Spiele oft mehr Spaß als fette PS3-Grafikkracher. ^^

Nett 26. Nov 2010

----------------------------------------------------------------> Da du dich selbst nett...

üsch 26. Nov 2010

RRR ist echt genial und der Bringer auf jeder Party!! Freu mich schon auf den nächsten...

envY 26. Nov 2010

Hmm dank Zensursula etc kommen meiste gerade in D !nicht! die gleichen Spieleversionen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  2. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  3. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  4. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  5. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  6. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  7. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  8. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  9. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  10. Streaming

    Netflix gewinnt Millionen Neukunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    feierabend | 11:15

  2. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    DetlevCM | 11:14

  3. Re: So sieht das Ende aus

    LH | 11:14

  4. 35 Standorte wurden zurückgebaut, weil diese für...

    Pecker | 11:12

  5. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    DooMMasteR | 11:11


  1. 11:10

  2. 10:42

  3. 10:39

  4. 10:26

  5. 10:08

  6. 09:11

  7. 08:55

  8. 07:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel