Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Disney Micky Epic: Comicmaus, Kultdesigner - und Kameraprobleme

Guter oder böser Nager

Disneys Micky Epic ist kein lineares Abenteuer, sondern gibt der Maus ständig Wahlmöglichkeiten: einfärben oder verdünnen, Figur retten oder Schatz abgreifen, nett vorgehen oder böse? Neue Welten und Plattformen erschaffen und Charaktere durch buntes Anmalen auf seine Seite ziehen - oder doch gleich mit Verdünner auf den Bösewicht losgehen und die Welt noch etwas trister machen? Komplett unterschiedliche Vorgehensmöglichkeiten wie teils in Fable sind zwar nicht möglich. Abweichende Entwicklungen sind aber an mehreren Stellen des Spiels möglich, ebenso verschiedene Schlusssequenzen - was den Wiederspielwert deutlich erhöht.

Anzeige
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
  • Disney Micky Epic
Disney Micky Epic

Optisch ist Micky Epic mal beeindruckend, mal enttäuschend. Wunderschöne und fantasievoll designte Welten wechseln sich mit eher blassen, detailarmen Plattformlevels ab. Auch sonst ist nicht alles beeindruckend: Einige Plattformsequenzen, aber auch Quests sind eher uninspiriert. Vor allem aber geben Bedienung und Kamera immer wieder Grund zur Klage. Insbesondere bei kniffligen Sprungpassagen oder Kämpfen gegen größere Kontrahentengruppen löst die ungünstige Sicht immer wieder Frust aus.

Das Programm ist exklusiv für Wii, kostet etwa 50 Euro und hat eine USK-Freigabe ab sechs Jahren erhalten. Die Spieldauer beträgt zwischen 13 und 20 Stunden - je nachdem, wie ausführlich der Spieler die Welten erforscht und wie viele Nebenquests er annimmt.

Fazit

Nicht unbedingt episch, aber trotzdem fesselnd: Mit Micky Epic gelingt es Warren Spector und seinem Team tatsächlich, der Maus neues Leben einzuhauchen. Technische Mankos, insbesondere die teils schlechte Kameraführung, und stellenweise etwas uninspirierte Jump-and-Run-Plattformen werden zumindest zum Teil durch viel Charme wettgemacht. Das kreative Verwenden von Farbe und Verdünner lässt Raum für Entscheidungen, die der Spieler in einem Plattformtitel in dieser Form normalerweise nicht treffen kann. Nebenbei dürfte die Verwendung vielfältiger Disney-Szenarien aus den letzten Jahrzehnten nicht nur bei Comic- und Cartoonfans viel Wiedersehensfreude auslösen. Trotzdem, mit besserer Steuerung und weniger Kameraärger wäre deutlich mehr drin gewesen.

 Spieletest Disney Micky Epic: Comicmaus, Kultdesigner - und Kameraprobleme

eye home zur Startseite
Treadmill 26. Nov 2010

Der würde wenigstens die Kohle beisammen halten ;)

65843 26. Nov 2010

Und trotzdem machen die Wii-Spiele oft mehr Spaß als fette PS3-Grafikkracher. ^^

Nett 26. Nov 2010

----------------------------------------------------------------> Da du dich selbst nett...

üsch 26. Nov 2010

RRR ist echt genial und der Bringer auf jeder Party!! Freu mich schon auf den nächsten...

envY 26. Nov 2010

Hmm dank Zensursula etc kommen meiste gerade in D !nicht! die gleichen Spieleversionen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: "Als eine Art Basissumme werden 75.000 US...

    Muhaha | 16:29

  2. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    brainDotExe | 16:29

  3. Re: Welcher Schaden soll entstanden sein?

    Trollversteher | 16:28

  4. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    itse | 16:24

  5. Sicher, dass das nicht verschlüsselt ist?

    Dadie | 16:24


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel