Priceline

Facebook von Preisvergleichsdienst verklagt

Facebook verletzt angeblich Patente des Preisvergleichsdienstes Priceline. Dabei geht es um anonyme Nutzerkommunikation und die Rechteverwaltung bei der Veröffentlichung von persönlichen Informationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Walker Digital
Walker Digital

Einer der Gründer des Preisvergleichsdienstes Priceline hat Facebook verklagt. Walker Digital, die Firma von Jay S. Walker, beschuldige die Betreiber des sozialen Netzwerkes der Patentverletzung an geschützten Techniken zur anonymen Kommunikation zwischen Nutzern und für die Veröffentlichung von persönlichen Informationen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Sensoren & Laser Senior für industrielle Bildverarbeitung
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Business Intelligence Developer (m/w/d)
    OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG, Menden
Detailsuche

In der Klage vor einem Gericht in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware wird behauptet, dass drei Walker-Digital-Mitarbeiter ein System entwickelt hätten, das dem Nutzer eine effektivere Verwaltung und Kontrolle der Veröffentlichung von persönlichen Daten erlaube. Die Technologie ist unter der Nummer 5,884,271 patentiert. In der Beschreibung des Schutzrechtes geht es hauptsächlich um Zahlungsmethoden im Internet.

Walker, Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens Walker Digital aus Stamford, Connecticut, hat die Priceline-Softwaretechnologie mitentwickelt. Vor dem Platzen der Dotcom-Spekulationsblase besaß Walker ein Vermögen von vier Milliarden US-Dollar in Priceline-Aktien. Priceline bietet Preisvergleiche für Flugreisen, Hotelbuchungen und Autovermietungen und berechnet dem Anbieter bei Vertragsabschluss eine Provisionsgebühr.

"Wir glauben, dass diese Klage total unseriös ist, und wir werden uns energisch dagegen wehren", sagte Facebook-Sprecher Andrew Noyes zu Bloomberg.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Facebook wurde im August 2010 von Interval Licensing, der Firma des Microsoft-Gründers Paul Allen, wegen Patentverletzungen verklagt. Dabei ging es um grundlegende Internettechniken, wie die Navigation von audiovisuellen Daten über den Browser, und einen Mechanismus, um Nutzer über Dinge zu informieren, die sie interessieren könnten. Von der Klage sind auch Google, Apple und andere IT- und Internetunternehmen betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bLee 26. Nov 2010

Gehst dann bitte weiter, wenn du damit fertig bist.

nano123 25. Nov 2010

Es heisst "Facebook von Preisvergleichsdienst angeklagt" oder "Preisvergleichsdienst...

sdfsdfsf 25. Nov 2010

Hauch mich mal an!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Visual Studio Code im Web mit Gitpod
Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
Von Kristof Zerbe

Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
Artikel
  1. Green Card 22: Einfachere Einwanderung russischer IT-Fachkräfte gefordert
    Green Card 22
    Einfachere Einwanderung russischer IT-Fachkräfte gefordert

    Der IT-Branchenverband Bitkom empfiehlt in einem Positionspapier, gezielt russische IT-Fachkräfte abzuwerben.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
    SFConservancy
    Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

    Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /