Abo
  • Services:
Anzeige
Walker Digital
Walker Digital

Priceline

Facebook von Preisvergleichsdienst verklagt

Facebook verletzt angeblich Patente des Preisvergleichsdienstes Priceline. Dabei geht es um anonyme Nutzerkommunikation und die Rechteverwaltung bei der Veröffentlichung von persönlichen Informationen.

Einer der Gründer des Preisvergleichsdienstes Priceline hat Facebook verklagt. Walker Digital, die Firma von Jay S. Walker, beschuldige die Betreiber des sozialen Netzwerkes der Patentverletzung an geschützten Techniken zur anonymen Kommunikation zwischen Nutzern und für die Veröffentlichung von persönlichen Informationen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Anzeige

In der Klage vor einem Gericht in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware wird behauptet, dass drei Walker-Digital-Mitarbeiter ein System entwickelt hätten, das dem Nutzer eine effektivere Verwaltung und Kontrolle der Veröffentlichung von persönlichen Daten erlaube. Die Technologie ist unter der Nummer 5,884,271 patentiert. In der Beschreibung des Schutzrechtes geht es hauptsächlich um Zahlungsmethoden im Internet.

Walker, Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens Walker Digital aus Stamford, Connecticut, hat die Priceline-Softwaretechnologie mitentwickelt. Vor dem Platzen der Dotcom-Spekulationsblase besaß Walker ein Vermögen von vier Milliarden US-Dollar in Priceline-Aktien. Priceline bietet Preisvergleiche für Flugreisen, Hotelbuchungen und Autovermietungen und berechnet dem Anbieter bei Vertragsabschluss eine Provisionsgebühr.

"Wir glauben, dass diese Klage total unseriös ist, und wir werden uns energisch dagegen wehren", sagte Facebook-Sprecher Andrew Noyes zu Bloomberg.

Facebook wurde im August 2010 von Interval Licensing, der Firma des Microsoft-Gründers Paul Allen, wegen Patentverletzungen verklagt. Dabei ging es um grundlegende Internettechniken, wie die Navigation von audiovisuellen Daten über den Browser, und einen Mechanismus, um Nutzer über Dinge zu informieren, die sie interessieren könnten. Von der Klage sind auch Google, Apple und andere IT- und Internetunternehmen betroffen.


eye home zur Startseite
bLee 26. Nov 2010

Gehst dann bitte weiter, wenn du damit fertig bist.

nano123 25. Nov 2010

Es heisst "Facebook von Preisvergleichsdienst angeklagt" oder "Preisvergleichsdienst...

sdfsdfsf 25. Nov 2010

Hauch mich mal an!




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Nur für Rechtshänder?

    quasides | 03:01

  2. Re: Hoffentlich läufts in 1080p auf Raven-Ridge

    LinuxMcBook | 02:49

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    ArcherV | 02:43

  4. Liquid Metal???

    skyynet | 02:15

  5. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    quasides | 01:59


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel