Abo
  • IT-Karriere:

Google und Miramax

Pulp Fiction bald bei Youtube?

Google will offensichtlich das Filmangebot auf Youtube ausbauen: Das Unternehmen verhandelt mit Miramax über eine Übernahme von dessen Filmen, die über das Videoportal zugänglich gemacht werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google und Miramax: Pulp Fiction bald bei Youtube?

Google verhandelt mit dem US-Filmunternehmen Miramax über eine Übernahme von dessen Produktionen in das Videoportal Youtube, wie die New York Post unter Berufung auf eingeweihte Quellen berichtet.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Sollten sich Google und Miramax einig werden, könnten Nutzer die Filme dann gegen Bezahlung oder kostenlos und mit Werbeunterbrechungen anschauen. Auch könnte das Angebot Google TV davon profitieren. Das Angebot braucht hochwertige Inhalte, da mehrere große US-Fernsehstationen ihre Streams dafür gesperrt haben.

Exklusivrechte

Miramax verfügt über ein Repertoire von rund 700 Filmen, darunter der Musicalfilm Chicago, die romantische Komödie Shakespeare in Love oder Filme von Quentin Tarantino wie Pulp Fiction. Allerdings dürfte nur ein Teil davon über Youtube abrufbar sein. Laut Los Angeles Times haben Bezahlfernsehsender mit Miramax Vereinbarungen über die Ausstrahlung von Filmen getroffen. Danach dürfen die Sender Filme bis zu 14 Jahre nach Kinostart exklusiv ausstrahlen.

Die Verhandlungen führt Google bereits mit den neuen Eigentümern. Disney hat Miramax im Juli 2010 für 660 Millionen US-Dollar an Filmyard Holdings, eine Investorengruppe um den US-Bauunternehmer Ron Tutor und das Finanzunternehmen Colony Capital, verkauft. Die Übernahme soll im kommenden Monat abgeschlossen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 3,99€
  3. (-80%) 11,99€

VerwirrterPoster 25. Nov 2010

@Boobs for Admins Was will denn der mit Frau Schaffrath? Die hat ihre besten Jahre ja...

IwatchYou 24. Nov 2010

Achja Youtube, das videoportal, bei dem ich mittlerweile bei jedem 2ten Video sowas lese...

Harald.L 24. Nov 2010

http://blog.fefe.de/?ts=b22db653 Also recht viel dämlicher geht es ja kaum.

SoWirdsLaufen 24. Nov 2010

kein Kommentar

admin666 24. Nov 2010

@thr33 zeig ruhig wie ahnungslos du bist und gehe in die Politik.


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /