Angry Birds

Wütende Vögel fliegen auf Konsolen

Der Kampf zwischen Vögeln und Schweinen geht in die nächste Runde: Beim finnischen Entwicklerstudio Rovio entsteht ein Angry-Birds-Ableger für Xbox 360, Playstation 3 und Wii. Auch ein neuartiger Ableger des kultigen Spielspaßes für Smartphones gilt inzwischen als sicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Angry Birds: Wütende Vögel fliegen auf Konsolen

Auf Smartphones gehört Angry Birds zu den erfolgreichsten Spielen, jetzt steht offenbar der Sprung auf die Konsolen von Microsoft, Sony und Nintendo bevor. Peter Vesterbacka, Chef des finnischen Entwicklerstudios Rovio Mobile, erzählt im Gespräch mit BBC von entsprechenden Pläne - sein Team arbeite sogar schon an den Versionen für Xbox 360, Playstation 3 und Wii. Details nennt Vesterbacka nicht. Unter anderem ist noch unklar, ob die Konsolenfassung der wütenden Vögel über den Handel vertrieben oder als Download etwa in Xbox Live oder dem Playstation Network verfügbar gemacht wird.

Auch ein weiteres Angy Birds für Smartphones befindet sich in der Pipeline. Dabei handelt es sich angeblich nicht um einen klassischen zweiten Teil, sondern eher um einen Ableger. Vesterbacka macht eine Andeutung, dass die Schweine dort deutlich aktiver auftreten werden - und sich nicht einfach von den Vögeln wegkegeln lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rei 25. Nov 2010

Angry Birds ist im Android-Market ja kostenlos. ... Wenn es dann auf der Konsole was...

ulek 25. Nov 2010

Also Castle Smasher hat mir mehr Spaß gemacht als Angry Birds, gabs damals umsonst aufm...

Angry Knights 25. Nov 2010

Eine schlechte Kopie. Kann nicht verstehen was Angry Birds gerade so erfolgreich macht.

Grunzbert 25. Nov 2010

Gewagter Vergleich, diese beiden Spiele ähnlich zu nennen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /