Abo
  • Services:

Sony Qriocity

Video on Demand für Bravia-Fernseher und Blu-ray-Player

Sonys Video-on-Demand-Dienst Qriocity ist gestartet. Er steht über die internetfähigen Fernseher, Blu-ray-Player, Blu-ray-Komplettsysteme und Set-Top-Boxen des Herstellers zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Qriocity: Video on Demand für Bravia-Fernseher und Blu-ray-Player

Über Qriocity - sprich Curiosity (engl. für Neugier) - können Kunden mittels Videostream Filme leihen - die Preise starten bei 2,99 Euro für eine SD-Version und 3,99 Euro für eine HD-Version. Das Angebot umfasst Filme von Sony Pictures Home Entertainment, Twentieth Century Fox, Lionsgate, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), Paramount Pictures, Starz Digital Media, The Walt Disney Company, NBC Universal, Warner Brothers und verschiedenen deutschen Filmpartnern.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Der Zugang ist laut Sony einfach: Wurden Bravia-LCD-Fernseher, Blu-ray-Player oder Heimkinosystem mittels WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbunden und die Firmware aktualisiert, erscheint automatisch im Cross-Media-Bar-Menü (XMB) ein "Q"-Icon. Dahinter steckt Qriocity, das eine Anmeldung mit eigenem Benutzernamen erfordert und mit der Fernbedienung gesteuert wird.

  • Sonys Video-on-Demand-Angebot Qriocity
Sonys Video-on-Demand-Angebot Qriocity

Ausgeliehene Filme stehen 14 Tage auf Abruf bereit. Sobald die erste Wiedergabe gestartet wurde, kann der Film innerhalb der nächsten 48 Stunden beliebig oft angeschaut werden. Dabei soll das Caching des Streams automatisch auf die Bandbreite der Internetverbindung angepasst werden, um eine ruckelfreie Wiedergabe zu ermöglichen. Für SD wird eine Internetanbindung mit mindestens 2 MBit/s benötigt, für HD eine mit mindestens 6 MBit/s.

Da Qriocity auf dem Playstation Network (PSN) aufbaut, kann dessen Anmeldekennung genutzt werden - und umgekehrt auch eine Qriocity-Kennung für das PSN. Das lässt auch darauf schließen, dass das Filmangebot dem für die Playstation 3 ähnelt. Auf Sonys Spielekonsole ist ebenfalls ein Sony-eigener Streamingdienst vorinstalliert, dazu kommen in Deutschland noch Mubi und in den USA zusätzlich auch Hulu sowie Netflix.

Eine Liste der zu Qriocity kompatiblen Sony-Geräte findet sich auf www.qriocity.com/de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€

Goldesel 25. Nov 2010

Bei uns inner Videotheke kostet die DVD 1,50 € / Tag und aktuelle Blu-Rays ziemlich...

TheBergmann 24. Nov 2010

Doch - das Update gabs sogar schon letzte Woche Freitag (bdp-s370)


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /