Abo
  • Services:

Motorola

Milestone XT720 erhält kein Android-Update

Motorola wird für das Android-Smartphone Milestone XT720 kein Update auf Android 2.2 oder eine spätere Android-Version anbieten. Das Milestone XT720 wird damit dauerhaft auf Android 2.1 hängenbleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Milestone XT720
Motorola Milestone XT720

Das Milestone XT720 ist noch kein halbes Jahr auf dem Markt, da steht bereits fest, dass das Mobiltelefon veraltet ist. Seit Mitte des Jahres ist Android 2.2 aktuell, und mit Motorolas Ankündigung steht fest, dass auf dem Milestone XT720 dauerhaft nur Android 2.1 laufen wird.

  • Motorola Milestone XT720
  • Motorola Milestone XT720
  • Motorola Milestone XT720
  • Motorola Milestone XT720
Motorola Milestone XT720

Es ist nicht bekannt, warum Motorola Käufer des Milestone XT720 derart benachteiligt. Für das Motorola Defy wurde gerade ein Termin für Android 2.2 veröffentlicht und für das Milestone soll noch im vierten Quartal 2010 ein Update auf Android 2.2 erscheinen. Auch die Käufer eines Motorola Backflip oder Motorola Dext haben Pech, seit August 2010 steht fest, dass sich Nutzer dieser Geräte dauerhaft mit Android 1.5 begnügen müssen. Das betrifft aber nur Kunden in Europa, in den USA gibt es sowohl für das Backflip als auch das Dext alias Cliq immerhin Android 2.1.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 1,49€

Herrjemine 24. Nov 2010

Dem stimme ich nur zum Teil zu. Symbian kann schon richtig gut sein und noch besser...

nameless2k 24. Nov 2010

lol, das is gut, werd mich gleich mal einschreiben :D daniel is kursleiter ? dann erfind...

MeizuME 24. Nov 2010

Das Problem gibt nicht bei Andorid als BS, sondern bei den Herstellern. Apple macht es...

MaxMustermann 24. Nov 2010

Aha. Mir kullern echt grad die Tränen vor lachen....

MaxMustermann 24. Nov 2010

Nein, sind sie nicht. Android ist deshalb auf dem 2. Platz, weil sie sich verkaufen wie...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /