Gesellschaft für Informatik

Wieder mehr Studienanfänger für Informatik

Nach Jahren des Rückgangs beginnen wieder mehr Menschen ein Studium der Informatik. Doch die Abbrecherquote bleibt weiterhin extrem hoch und liegt teilweise bei 50 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Studenten im Hörsaal (Foto: TU Dortmund)
Studenten im Hörsaal (Foto: TU Dortmund)

Die Zahl der Studienanfänger im Fach Informatik ist im Sommer- und Wintersemester 2010 leicht gestiegen. Wie die Gesellschaft für Informatik (GI) unter Berufung auf Angaben des Statistischen Bundesamtes berichtet, haben sich 39.400 Studenten für den Studienbereich Informatik eingeschrieben.

Stellenmarkt
  1. Data Manager (m/w/d)
    Techtronic Industries Central Europe GmbH, Hilden
  2. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Seit dem Boomjahr 2000 war die Zahl der Studienanfänger in der Informatik um 26 Prozent eingebrochen. Im Jahr 2006 sanken die Studienanfängerzahlen in der Informatik an den deutschen Universitäten und Fachhochschulen um fünf Prozent auf 28.360.

Die aktuelle Zunahme von drei Prozent fällt aber immer noch schwächer aus als die Zunahme der Studienanfänger insgesamt, die bei vier Prozent lag. "Wir begrüßen, dass sich wieder mehr junge Leute für ein Informatikstudium entschieden haben", sagte GI-Präsident Stefan Jähnichen. Dennoch seien dies im Vergleich zur Gesamtzahl der Erstsemester noch immer zu wenige Studienanfänger in der Informatik.

Doch ein großes Problem seien weiterhin die hohen Abbrecherquoten an den Hochschulen, erklärte Jähnichen. Ein gutes Drittel der Studienanfänger breche das Studium ab. Letzten Studien aus dem Jahr 2008 zufolge liegt die Abbrecherquote bei den Absolventen aus dem Jahr 2006 bei 32 Prozent. Professoren aus einzelnen Informatikrichtungen berichten sogar von einer Abbrecherquote von 50 Prozent, hat Golem.de aus informierten Kreisen erfahren. "Hier besteht dringender Handlungsbedarf", sagte Jähnichen. Er fordert in der Schule ab der Sekundarstufe 1 durchgängig ein Unterrichtsangebot in den sogenannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wtrhtrgwregwrev... 25. Nov 2010

Naja mal abgesehen von den Trollen, die eben jenes behaupten : Es ist ein Faktum dass...

OPP 24. Nov 2010

Hi Azz, du scheinst wohl der einzige verhinderte Geistesblitz in deinem Betrieb zu...

Zey Wus 24. Nov 2010

Gratuliere! Bei mir war das nicht so.

Amüsierter Leser 24. Nov 2010

Ich habe mein Dipl. Inf. schon. CS war damals noch Beta... machte aber auch Laune...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /