Abo
  • Services:
Anzeige
Guitar Hero 3: Axl Rose will 20 Millionen US-Dollar von Activision

Guitar Hero 3

Axl Rose will 20 Millionen US-Dollar von Activision

Welcome to the Jungle - wegen dieses Songs hat Axl Rose Klage gegen Activision eingereicht. Der Sänger von Guns N' Roses will 20 Millionen US-Dollar, weil in Guitar Hero 3 auch sein alter Kumpel Slash zu sehen ist.

Es ist unverkennbar der Gitarrist Slash, der mit Zylinder und Locken auf der Verpackung des im Oktober 2007 veröffentlichten Guitar Hero 3: Legends of Rock prangt. Trotzdem reicht Sänger Axl Rose erst jetzt vor einem Gericht in Los Angeles eine Klage über 20 Millionen US-Dollar gegen Activision ein. Grund: Er habe seine Zustimmung, den Song "Welcome to the Jungle" in dem Musikspiel zu verwenden, unter der Bedingung erteilt, dass Slash, sein ehemaliger Bandkollege bei Guns N' Roses, nicht in dem Spiel vorkomme. Activision hatte dies laut einem Bericht des Hollywood Reporter zugesagt.

Anzeige
  • Slash in Guitar Hero 3
Slash in Guitar Hero 3

Slash - mit bürgerlichem Namen Saul Hudson - ist nicht nur auf der Verpackung zu sehen, sondern taucht auch im Spiel auf. Nach Auffassung der Anwälte von Rose hat Activision außerdem bei der Vermarktung von Guitar Hero 3 den Eindruck erweckt, dass es dabei zu einer Art virtueller Wiedervereinigung von Guns N' Roses komme. Activision habe Axl Rose mehrfach angelogen und behauptet, Slash würde lediglich in einer Vorabversion von Guitar Hero 3 zu sehen sein. Außerdem sagen die Anwälte des Sängers, der lediglich für Guitar Hero 2 lizenzierte Song "Sweet Child O' Mine" sei bei einer Onlinevermarktungsaktion für Teil 3 verwendet worden.

Für Activision kommt die Klage wohl zur Unzeit: Die Umsätze mit Titeln wie Guitar Hero oder dem wichtigsten Wettbewerber Rock Band sind zuletzt stark eingebrochen. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens The NPD Group haben die Publisher im Jahr 2008 noch rund 1,6 Milliarden US-Dollar mit Musikspielen erzielt. 2009 flossen rund 870 Millionen US-Dollar in die Kassen, für 2010 seien maximal 400 Millionen US-Dollar zu erwarten. Der Medienkonzern Viacom hatte Mitte November 2010 angekündigt, sich wegen hoher Millionenverluste von Harmonix - dem Entwicklerstudio hinter Rock Band - trennen zu wollen.


eye home zur Startseite
Sonic77 24. Nov 2010

Naja spätestens seit dem Konzert (war das nicht ein gemeinsames Konzert mit Metallica...

Wuahaha 24. Nov 2010

Okay, wenn die Figur Slash heißt, ham se's natürlich verschissen. Aber vom Aussehen her...

Trollfeeder 24. Nov 2010

...als einen armen 14jährigen der sich einen Song runtergeladen hat. Die machen nämlich...

BeBaButzemann 24. Nov 2010

Oder im Supermarkt über ein Kind stolpern und sich die Knochen brechen. ...auch, wenn es...

moepus2 24. Nov 2010

War das nicht dieser God of War Abklatsch von EA?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49

  2. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 21:48

  3. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    thinksimple | 21:48

  4. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    mambokurt | 21:47

  5. Re: Sehr guter Artikel. Nur 2 Tippfehler :)

    der_wahre_hannes | 21:44


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel