• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola Defy

Android 2.2 kommt im zweiten Quartal 2011

Für das Android-Smartphone Defy will Motorola im zweiten Quartal 2011 ein Update auf Android 2.2 alias Froyo veröffentlichen. Besitzer eines Motorola Milestone warten weiterhin auf das für dieses Quartal angekündigte Update auf Android 2.2.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Defy
Motorola Defy

Bis zu sieben Monate müssen Defy-Besitzer also noch warten, bis Motorola im zweiten Quartal 2011 ein Update auf Android 2.2 bereitstellt. Anfang der Woche gab es von O2 die Ankündigung, dass Android 2.2 für das Defy bereits im ersten Quartal 2011 erscheint, diese Planung dürfte nach den offiziellen Terminen von Motorola jedoch nicht einzuhalten sein.

  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
  • Motorola Defy
Motorola Defy
Stellenmarkt
  1. BUCS IT GmbH, Wuppertal
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München

Bis zum zweiten Quartal 2011 wird mindestens Android 2.3 erschienen sein, so dass Android 2.2 dann veraltet sein wird. Als das Defy auf den Markt kam, war Android 2.2 bereits seit Monaten verfügbar, auf dem Defy lief aber nur Android 2.1. Ende Juni 2010 wurde das Nexus One als erstes Android-Smartphone mit Froyo versehen. Falls Motorola den Zeitplan nur knapp einhält, wird ein Jahr zwischen der Verteilung von Android 2.2 für das Nexus One und für das Defy liegen.

Für das laufende vierte Quartal 2010 hatte Motorola im August 2010 ein Update auf Android 2.2 für das Milestone angekündigt. Das Update gibt es noch immer nicht, Motorola hat den Zeitplan aber bislang nicht korrigiert. Damit könnte es also klappen, dass das Milestone Android 2.2 noch im November oder dann im Dezember 2010 erhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. (aktuell u. a. Crucial P1 1TB PCIe-SSD 109€, WD Elements 5TB 99€, HP Druckerpapier 500 Blatt 4...

Schlompf 13. Dez 2010

Moin! ich habe seit drei Tagen ein Motorola Defy, aber gut verarbeitet ist relativ: 1...

Blubbbbb 24. Nov 2010

Im 2Q 2011 kommt auch das iPhone 5 und Google Android 2.3 wird dann auch schon lange...

Android-Käufer 24. Nov 2010

Würden die auf die Geräte einfach den vollen Zugriff zulassen, dann müsste man nicht...

Meine Güte 24. Nov 2010

Und da sind wir ja auch alle mit dir. :) Ich habe zwar ein Galaxy S und bekomme...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

    •  /