Abo
  • Services:

Dell

Mono-Multifunktionsgerät mit Touchscreen

Dell hat mit dem 2355dn einen Multifunktionslaserdrucker für den Schwarz-Weiß-Betrieb vorgestellt, der mit einem berührungsempfindlichen, 4,3 Zoll (10,9 cm) großen Farbdisplay ausgerüstet ist. Dazu kommt mit dem 1355cn/cnw noch ein LED-Multifunktionsfarbgerät mit optionalem WLAN-Anschluss.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell: Mono-Multifunktionsgerät mit Touchscreen

Der postscriptfähige 2355dn kann zum Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen verwendet werden und soll bis zu 33 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Druck ausgeben können. Die Auflösung des Druckwerks wie auch die des Scanners liegt bei 600 x 600 dpi. Für den doppelseitigen Druck ist eine Duplexeinheit integriert. Über den automatischen Dokumenteneinzug lassen sich mehrere Seiten nacheinander kopieren oder als Fax verschicken.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Am 2355dn prangt ein 10,9 cm (4,3 Zoll) großes Farbdisplay mit Touchscreen, über das die Kopier- und Faxfunktionen des Geräts gesteuert werden können. Die Tonerkassetten sollen bei fünfprozentiger Schwärzung für bis zu 3.000 Seiten reichen. Durch das Papierfach, das nur 250 Blatt aufnimmt, ist das Gerät mit 465 x 445 x 460 mm recht kompakt gebaut. Optional wird eine weitere 250-Blatt-Kassette angeboten.

Mit dem 1355cn/cnw hat Dell zudem einen GDI-Multifunktionsfarbdrucker mit LED-Druckwerk vorgestellt. Auch er besitzt Druck-, Kopier-, Fax- und Scanfunktionen. Seine Druckauflösung liegt bei 600 dpi und die des Scanners bei 1.200 x 1.200 dpi.

Die Druckgeschwindigkeit wird mit 15 Schwarz-Weiß- beziehungsweise 12 Farbseiten pro Minute beziffert. Sein Papierfach fasst nur 150 Seiten. Das netzwerkfähige Modell ist in Form des 1355cnw zudem mit einem WLAN-Modul ausgerüstet.

Die neuen Multifunktionsgeräte sollen ab sofort erhältlich sein. Der Dell 2355dn soll rund 605 Euro kosten, der 1355cn mit Fast-Ethernet 451 Euro und die WLAN-Variante 1355cnw 486 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ statt 1.148€
  2. 13,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 37,37€)
  3. 1.097€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  4. 554€ + Versand (Bestpreis!)

RPGamer 24. Nov 2010

Danke schon mal für die Antworten. Bei OKI sind tatsächlich fast alle...

RPGamer 24. Nov 2010

Ja, sowas suche ich auch schon seit längerem (siehe mein anderer Beitrag hier). Es gibt...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /