Abo
  • Services:
Anzeige
Thilo Weichert
Thilo Weichert

Vorratsdatenspeicherung

Datenschützer Thilo Weichert verteidigt Quick-Freeze-Plus

Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer Thilo Weichert hält die Onlinedurchsuchung und die klassische Telekommunikationsüberwachung durch Kripo und Geheimdienste für nicht ausreichend. Golem.de sagte er, warum er für Quick-Freeze-Plus mit einer begrenzten Vorratsdatenspeicherung eintritt.

Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer Thilo Weichert gilt als einer der engagiertesten Überwachungsgegner der Republik. Nun befürwortet er das Konzept Quick-Freeze-Plus mit einer begrenzten Vorratsdatenspeicherung. Staatliche "Telekommunikationsüberwachung und Onlinedurchsuchung genügen deshalb nicht, weil dafür erst die Identifikation eines Verdächtigen nötig ist. Und hierfür haben die Strafverfolger als einziges Fadenende tatsächlich oft nur die IP-Adresse in der Hand", sagte Weichert Golem.de.

Anzeige

Onlinedurchsuchung und klassische Telekommunikationsüberwachung seien "völlig andere Ermittlungsansätze, die bei vielen Formen der - auch schweren - Kriminalität nichts bringen. Daher habe ich Verständnis für den Bedarf an Verkehrsdaten", sagte Weichert. Aber die Strafverfolger hätten ihren Bedarf bis heute nicht spezifiziert und abgewogen. Weichert: "So lange sie dies nicht tun, solange werden sie auch kaum an mehr Verkehrsdaten kommen als gerade jeweils - mehr oder weniger zufällig - verfügbar sind."

Überwachungsgegner wie der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung haben Quick-Freeze-Plus als völlig inakzeptabel bezeichnet, weil jede Form der Vorratsdatenspeicherung einen Generalverdacht über alle Bürger verhänge, die Privatsphäre gefährde und das Kommunikationsverhalten von Millionen von Menschen beeinflusse.

Quick-Freeze-Plus sei notwendig, so die Befürworter, weil bei bestimmten Straftaten die Zuordnung von dynamischen IP-Adressen zu Verursachern nicht möglich sei, da insbesondere bei Flatrateverträgen keine Daten aufgezeichnet würden, die eingefroren werden könnten. Daher wollen Weichert und Schaar eine beschränkte Speicherungsverpflichtung für Verkehrsdaten einführen.

Andere halten dies für nicht notwendig, weil das umfassende Abhören von Terrorverdächtigen, inklusive des Einsatzes des Bundestrojaners, längst rechtlich möglich ist. "In konkreten Verdachtsfällen auf schwerste Straftaten kann Telekommunikation - und mithin auch Telekommunikationsverbindungsdaten - überwacht werden", hält die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Gisela Piltz, dagegen.


eye home zur Startseite
Youssarian 24. Nov 2010

Bei einer anlasslosen Vorratsdatenspeicherung werden natürlich weit überwiegend...

Youssarian 24. Nov 2010

Na, dann hätte sie doch etwas gebracht. Dummerweise wurde die im Rahmen der gesetzlich...

irgendjemand 24. Nov 2010

muss heißen Datenschutz-Gegner!

he.he 24. Nov 2010

*aufs bild starr* OH MEIN GOTT!!!!

GehtsNoch 23. Nov 2010

...wie der Rest unserer Politchose. Setzen, 6!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. (-10%) 89,99€
  3. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. gott sei dank

    ML82 | 20:41

  2. Re: Download auf Website sollte als erstes...

    __destruct() | 20:37

  3. Resurrection Remix OS

    user0345 | 20:37

  4. Re: Fernseher ohne SmartTV?

    ArcherV | 20:32

  5. Re: Da bin ich mal gespannt wie sich das entwickelt

    robinx999 | 20:29


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel