Abo
  • Services:
Anzeige
App Catalog: Kaufen von WebOS-Apps über die Handyrechnung kommt

App Catalog

Kaufen von WebOS-Apps über die Handyrechnung kommt

Palm will Anfang 2011 den Einkauf im App Catalog über die Mobilfunkrechnung ermöglichen. Damit soll der Umsatz im App Catalog erhöht werden. Für Kunden wird der Erwerb von WebOS-Apps vereinfacht. Langfristig will Palm die Länderbeschränkung des App Catalogs abschaffen.

Bisher können Applikationen im App Catalog ausschließlich per Kreditkarte bezahlt werden. Wer keine Kreditkarte besitzt, kann kostenpflichtige WebOS-Anwendungen nicht verwenden. Anfang kommenden Jahres werde der App Catalog zusätzlich eine Bezahloption via Mobilfunkrechnung erhalten, verkündete Joe Hayashi, Vice President Product Management bei Palm, auf dem Entwicklertag in New York City. Vor allem Neukunden sollen WebOS-Applikationen bequemer einkaufen können.

Anzeige

Die Bezahloption über die Mobilfunkrechnung wird dann die empfohlene Bezahlmöglichkeit im App Catalog sein. Alternativ dazu ist weiterhin eine Bezahlung per Kreditkarte möglich. Palm erwartet, dass allgemein mehr kostenpflichtige Applikationen verkauft werden, sobald die Bezahlung per Handyrechnung möglich ist. Wie auch beim Kauf per Kreditkarte erhalten die Programmentwickler 70 Prozent der Einnahmen, 30 Prozent erhält Palm.

Bislang ist nicht bekannt, in welchen Ländern der App-Einkauf über die Handyrechnung angeboten wird. Dazu machte Palm bislang keine Angaben. Fest steht lediglich, dass diese Bezahloption nicht gleich in allen Ländern angeboten wird, in denen der App Catalog kostenpflichtige Applikationen anbietet.

Länderbeschränkung des App Catalogs fällt

Langfristig will Palm die Länderbeschränkung im App Catalog aufgeben. Derzeit ist der Inhalt im App Catalog abhängig davon, aus welchem Land die SIM-Karte stammt, mit dem das WebOS-Smartphone aktiviert wurde. Ein deutscher App Catalog zeigt nur die für Deutschland freigegebenen Applikationen. Daran ändert sich auch nichts, wenn das betreffende WebOS-Smartphone in den USA genutzt wird. Es ist nicht ohne weiteres möglich, diese Länderzuordnung zurückzusetzen oder zu verändern. Noch immer stehen etliche WebOS-Applikationen nur für US-Nutzer zur Verfügung.

Überarbeiteter App Catalog in WebOS 2.0

Hayashi zeigte im Vortrag zu den Neuerungen des App Catalog auch, was sich mit WebOS 2.0 am App Catalog ändert. Die Startseite wurde neu gestaltet und liefert nun mehr Platz für vorgestellte Applikationen. Allgemein wurde die Bedienung verbessert und die Suche optimiert, die nun treffsicherer arbeiten soll. Zudem gibt es zwei neue Rubriken, um sich die besten kostenpflichtigen und besten kostenlosen Applikationen anzeigen zu lassen.


eye home zur Startseite
redex 24. Nov 2010

Aber man hat wenig kontrolle darüber. Buch doch mal einen strittigen 99ct Betrag von...

ktk 23. Nov 2010

War letzte Woche in London und dort hatte HP in einem Einkaufszentrum einen Stand wo sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,99€ statt 59,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  2. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  3. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  4. Elektromobilität

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile für E-Autos streichen

  5. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  6. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  7. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  8. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  9. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  10. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben
  2. Tesla Semi Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar
  3. Erneuerbare Energien Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi
Hywind Scotland
Windkraft Ahoi
  1. Viking Link Dänemark baut längstes Unterwasserstromkabel

  1. Re: Och wie putzig ... süsssss

    Psy2063 | 08:31

  2. Habe ich kein Problem mit

    Mastercontrol | 08:27

  3. Re: Fehlverstaendnis von Politik

    M.P. | 08:26

  4. Re: Tja wer billig kauft, kauft doppelt

    neocron | 08:24

  5. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    matok | 08:22


  1. 08:37

  2. 07:58

  3. 07:33

  4. 07:21

  5. 10:59

  6. 09:41

  7. 08:00

  8. 15:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel