• IT-Karriere:
  • Services:

Golem.de

Login per OpenID, Google, Facebook, Twitter & Co

Ab sofort ist ein Login für die Kommentarfunktion von Golem.de auch mit Accounts von Drittanbietern möglich. Neben OpenID werden unter anderem auch Google, Facebook und Twitter unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de: Login per OpenID, Google, Facebook, Twitter & Co

Immer mehr Webseiten fordern ein Login, aus Sicherheitsgründen sollte für jede Webseite ein eigenes Passwort angelegt werden. Dabei geht leicht der Überblick über die Anmeldedaten verloren. Dies zu verhindern, ist eins der Ziele von OpenID. Damit ist es möglich, die Authentifizierung über Dritte abzuwickeln, so dass ein einziges Passwort ausreicht, um sich mit einer virtuellen Identität bei verschiedenen Webseiten anzumelden. Neben OpenID gibt es weitere, zum Teil proprietäre Lösungen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg

Auch Golem.de will die Anmeldung für die Kommentarfunktion erleichtern - und ermöglicht ab sofort den Zugang über diverse Drittanbieter. Neben OpenID unterstützen wir auch Anmeldungen mittels Facebook, Twitter, Google, Windows Live ID, Yahoo, LinkedIn und Wordpress.

Es ist sowohl möglich, bestehende Golem.de-Forenkonten mit Logins Dritter zu verknüpfen, als auch, neue Forenkonten anzulegen, die automatisch mit einem externen Login verknüpft sind. Forenkonten von Golem.de lassen sich dabei auch mit mehreren externen Logins verknüpfen. Wer will, kann zudem ein zusätzliches Passwort für die direkte Anmeldung bei Golem.de hinterlegen.

  • Login per Twitter, Facebook, Google, OpenID & Co. bei Golem.de
  • Login via Twitter
  • Login via Twitter
  • Login via Twitter
Login per Twitter, Facebook, Google, OpenID & Co. bei Golem.de

Der Nutzernamen kann dabei aus dem externen Account übernommen werden, sofern dieser Nutzername bei Golem.de nicht schon von einem anderen Nutzer belegt ist. Es ist aber ebenso möglich, den Nutzernamen für das Forum auf Golem.de frei zu wählen.

Sofern es von den Plattformen unterstützt wird und der jeweilige Nutzer es erlaubt, lesen wir auch die E-Mail-Adresse des externen Kontos aus und hinterlegen sie im Forenkonto, denn nur dann stehen Ihnen alle Funktionen unseres Forums in vollem Umfang zur Verfügung (zum Beispiel E-Mail-Benachrichtigung über Antworten auf eigene Beiträge).

Technisch abgewickelt wird der Login-Vorgang mit Accounts von Drittanbietern über den Dienst Janrain Engage. Das Unternehmen bietet darüber hinaus mit OpenID Enabled freie OpenID-Bibliotheken für diverse Sprachen an.

Sollte es bei der Nutzung der neuen Funktion zu Fehlern oder Problemen kommen, stehen wir in den Kommentaren zu diesem Artikel oder per E-Mail unter redaktion@golem.de zur Verfügung. Eine direkte Anmeldung bei Golem.de ohne Umweg über Dritte ist selbstverständlich weiter möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 3,61€
  4. 53,99€

naund... 01. Dez 2010

Wegschauen hilft ... Troll-troll-troll

Dark Harry 01. Dez 2010

... wenn ich nach dem Login via Gugel doch ein Forenkonto bei golem.de erstellen muss? Da...

steffens.joerg... 01. Dez 2010

Gerade probiert und ich muss sagen funktioniert super und vorallem sehr einfach. Danke...

bvff 30. Nov 2010

OpenID ist nur ein Mittler. Die Datenpanne muss wenn beim "Anbieter deiner Wahl" sein...

blaub4r 29. Nov 2010

kann sich keiner mehr irgend wo ganz normal mit Password und Username einloggen. Alle zu...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /