Abo
  • Services:

Empfehlungsportal

Vodafone steigt bei Qype ein

Insgesamt 6,5 Millionen Euro erhält das Empfehlungsportal Qype im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde. Davon kommen 3,5 Millionen Euro von Vodafone, das damit bei dem Hamburger Unternehmen einsteigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neu gewonnene Kapital will Qype in die Weiterentwicklung seines Mobilgeschäfts investieren. Seit Januar 2009 ist Qype mit Applikationen für die Mobilplattformen iOS, Android und Blackberry aktiv.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Vodafone wird Qype zudem unter einem gemeinsamen Branding auf Blackberrys und Android-Smartphones vorinstalliert ausliefern. So will Qype neue Kunden in Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien, Portugal, den Niederlanden und Irland erreichen.

Neben Vodafone investieren in der aktuellen Finanzierungsrunde auch die drei bestehenden Investoren Advent Venture Partners, Partech International und Wellington Partners in das Unternehmen, so dass Qype insgesamt 6,5 Millionen Euro zufließen. Das im März 2006 gestartete Unternehmen deckt heute über 158.000 europäische Städte ab und hat rund 17 Millionen Unique Visitors im Monat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  3. 4,99€

Fido 23. Nov 2010

Qype ist gut. Vodafone traue ich allerdings auch nicht nur gute Absichten zu. Bleibt...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /