Spieletest Gray Matter

Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford

Ein Landhaus zwischen Oxford und London, ein zurückgezogen lebender Forscher, eine magiebegabte junge Studentin: Die Zutaten des Adventures Gray Matter sind ebenso klassisch wie vielversprechend. Für die Story war Jane Jensen zuständig - bekannt durch die Gabriel-Knight-Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest Gray Matter: Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford

Im Mittelpunkt von Gray Matter steht - zumindest anfangs - die junge Amateurzauberin und Studentin Sam Everett. Als deren Motorrad in dunkler und regnerischer Nacht eine Panne hat, flüchtet sie sich zu einem schlossartigen Gebäude. Dort wird sie im Adventure Gray Matter versehentlich für die neue Assistentin des Forschers Dr. Styles gehalten und herzlich willkommen geheißen. Zunächst plant Sam, sich am nächsten Morgen unbemerkt aus dem Staub zu machen, dann kommt alles ganz anders - und schon bald sind sie und der alte Herr des Hauses damit beschäftigt, mysteriöse Vorfälle aufzuklären. Die Handlung stammt von der Amerikanerin Jane Jensen, die hinter der in den 90er Jahren veröffentlichten, damals einigermaßen erfolgreichen Serie Gabriel Knight steckte.

Inhalt:
  1. Spieletest Gray Matter: Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford
  2. Späte Spannung

Was sich spannend anhört, braucht leider einige Zeit, um in Fahrt zu kommen. Vor allem die ersten Spielstunden sind kaum dazu angetan, Adventurefans zu motivieren. Das beginnt beim hektischen und unplausiblen Vorspann und setzt sich bei den ersten Rätseln fort, die leider mehrere Mängel der Adventure-Frühzeit wiederbeleben. Ein Beispiel: Wer etwa verpasst, sich auch wirklich alle Gemälde und Fotos an Wänden und auf Schreibtischen anzuschauen, kommt im Spiel nicht voran - erst nach Betrachten des letzten Bildes, das inhaltlich zunächst gar keine Relevanz hat, geht es weiter. An anderer Stelle lassen sich Gegenstände zwar anklicken, aber nicht aufnehmen. Erst wenn der Spieler ein Gespräch darüber geführt hat, darf er den Gegenstand ins Inventar stecken.

  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
Gray Matter

Auch an anderer Stelle macht sich bemerkbar, dass Gray Matter bereits seit Jahren in der Entwicklung und deshalb nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik ist - etwa bei den alles andere als femininen Bewegungen von Sam oder einigen anderen abgehackt wirkenden Animationen. Die Mausbedienung, das Aufnehmen und Kombinieren von Gegenständen, das Anzeigen aller Hotspots via Leertaste oder das Führen von Multiple-Choice-Gesprächen sind genretypisch gelöst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Späte Spannung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /