• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest Gray Matter

Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford

Ein Landhaus zwischen Oxford und London, ein zurückgezogen lebender Forscher, eine magiebegabte junge Studentin: Die Zutaten des Adventures Gray Matter sind ebenso klassisch wie vielversprechend. Für die Story war Jane Jensen zuständig - bekannt durch die Gabriel-Knight-Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest Gray Matter: Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford

Im Mittelpunkt von Gray Matter steht - zumindest anfangs - die junge Amateurzauberin und Studentin Sam Everett. Als deren Motorrad in dunkler und regnerischer Nacht eine Panne hat, flüchtet sie sich zu einem schlossartigen Gebäude. Dort wird sie im Adventure Gray Matter versehentlich für die neue Assistentin des Forschers Dr. Styles gehalten und herzlich willkommen geheißen. Zunächst plant Sam, sich am nächsten Morgen unbemerkt aus dem Staub zu machen, dann kommt alles ganz anders - und schon bald sind sie und der alte Herr des Hauses damit beschäftigt, mysteriöse Vorfälle aufzuklären. Die Handlung stammt von der Amerikanerin Jane Jensen, die hinter der in den 90er Jahren veröffentlichten, damals einigermaßen erfolgreichen Serie Gabriel Knight steckte.

Inhalt:
  1. Spieletest Gray Matter: Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford
  2. Späte Spannung

Was sich spannend anhört, braucht leider einige Zeit, um in Fahrt zu kommen. Vor allem die ersten Spielstunden sind kaum dazu angetan, Adventurefans zu motivieren. Das beginnt beim hektischen und unplausiblen Vorspann und setzt sich bei den ersten Rätseln fort, die leider mehrere Mängel der Adventure-Frühzeit wiederbeleben. Ein Beispiel: Wer etwa verpasst, sich auch wirklich alle Gemälde und Fotos an Wänden und auf Schreibtischen anzuschauen, kommt im Spiel nicht voran - erst nach Betrachten des letzten Bildes, das inhaltlich zunächst gar keine Relevanz hat, geht es weiter. An anderer Stelle lassen sich Gegenstände zwar anklicken, aber nicht aufnehmen. Erst wenn der Spieler ein Gespräch darüber geführt hat, darf er den Gegenstand ins Inventar stecken.

  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
Gray Matter

Auch an anderer Stelle macht sich bemerkbar, dass Gray Matter bereits seit Jahren in der Entwicklung und deshalb nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik ist - etwa bei den alles andere als femininen Bewegungen von Sam oder einigen anderen abgehackt wirkenden Animationen. Die Mausbedienung, das Aufnehmen und Kombinieren von Gegenständen, das Anzeigen aller Hotspots via Leertaste oder das Führen von Multiple-Choice-Gesprächen sind genretypisch gelöst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Späte Spannung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 18,99€

Skunk 23. Nov 2010

Noch nicht, aber die Season 1 von Sam & Max hab ich noch rumliegen und bisher nicht...

Geralt 23. Nov 2010

Hab alle drei GKs gespielt, die 1 sogar deutsch und englisch :-P Mein Favorit ist auch...

Huibuh644 23. Nov 2010

.


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /