Abo
  • Services:

Späte Spannung

Sind die ersten frustrierenden Rätsel und ermüdenden Einstiegsstunden überstanden, lässt Gray Matter allerdings doch Klasse aufblitzen - in einigen Punkten kann der Titel durchaus überzeugen. Die Handlung nimmt nach zähem Beginn Fahrt auf und hat einige geglückte Wendungen und Überraschungen zu bieten, die späteren Schauplätze sind gekonnt in Szene gesetzt und stimmig, schaurig-schöne Gänsehautmomente wie zu besten Gabriel-Knight-Zeiten gibt es auch.

  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
  • Gray Matter
Gray Matter
Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Auch schön: Der Spieler kann neben Sam auch immer wieder Dr. Styles steuern. Und Sam kann nicht nur wie jeder andere Adventureheld Gegenstände aufnehmen, ins Inventar packen und kombinieren, sondern auch ein paar Zaubertricks anwenden. Auch wenn das schnell zu einer standardisierten Aktion wird, sind das Nachschlagen des gewünschten Tricks und das anschließende Zaubern eine nette Ergänzung.

Gray Matter ist neben der hier getesteten Version für Windows-PC auch in einer Fassung für Xbox 360 erhältlich und kostet etwa 40 Euro. Die PC-Systemanforderungen sind niedrig: Das Programm setzt einen Rechner mit einem 1,4-GHz-Prozessor voraus, der unter Windows XP mit 512 MByte und unter Vista und 7 mit 1 GByte RAM ausgestattet sein muss. Die Grafikkarte muss über 128 MByte RAM verfügen und Shader Model 2.0 unterstützen. Auf der Festplatte belegt Gray Matter rund 6,5 GByte. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten.

Fazit

Zäher Beginn, antiquierte Spielmechanik, Logiklöcher: Gray Matter macht es dem Adventurespieler zu Beginn unnötig schwer. Erst nach einiger Zeit nimmt der Titel Fahrt auf und vermag dann zu fesseln. Wer sich also zunächst ein bisschen quält und kein neues Point-and-Click-Meisterwerk erwartet, bekommt als Belohnung eine zumindest inhaltlich überzeugende, schön-schaurige Geschichte geboten, die sich - nur - überzeugte Fans des Genres nicht entgehen lassen sollten.

 Spieletest Gray Matter: Die Gabriel-Knight-Autorin lädt nach Oxford
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€
  4. 19,99€

Skunk 23. Nov 2010

Noch nicht, aber die Season 1 von Sam & Max hab ich noch rumliegen und bisher nicht...

Geralt 23. Nov 2010

Hab alle drei GKs gespielt, die 1 sogar deutsch und englisch :-P Mein Favorit ist auch...

Huibuh644 23. Nov 2010

.


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /