Gerüchte aus Taiwan

Acer mit Tablets für Android 2.2 und Windows 7?

Unbestätigten Berichten zufolge will Acer bald je ein Tablet mit Windows 7 und eines mit Android vorstellen. Ob vor allem das Android-Gerät noch vor Erscheinen neuer Versionen von Googles Betriebssystem auf den Markt kommt, ist aber nicht klar.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Android 2.2 (Froyo)
Logo von Android 2.2 (Froyo)

Digitimes will wie üblich aus taiwanischen Quellen erfahren haben, dass Acer seine Tablets auf einer Presseveranstaltung in New York am 23. November 2010 (Ortszeit) ankündigen will. Das Modell mit 10-Zoll-Display soll mit einem vermutlich angepassten Windows 7 und Intel-Prozessor arbeiten. Ob Atom- oder Core-i-CPU, weiß auch Digitimes noch nicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. Manager OSS Business Relationship Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Das 7-Zoll-Tablet dagegen soll mit Android 2.2 arbeiten und auf Nvidias Tegra 2 basieren. Eventuell, so Digitimes, warte Acer aber mit der Auslieferung, bis Android 2.3 (Gingerbread) oder 3.x (Honeycomb) erschienen sei.

Völlig aus der Luft gegriffen erscheinen die Gerüchte nicht: Acer-Chef Gianfranco Lanci hatte bereits im Mai 2010 einen Prototyp eines 7-Zoll-Tablets gezeigt, der unter anderem bei Androidandme abgebildet ist. Das Design ist an Amazons Kindle angelehnt: Unter dem Display gibt es eine mechanische Tastatur zum Ausziehen. Ob das Gerät aber in dieser Form auf den Markt kommt, hat Acer bisher nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
Artikel
  1. EU und Verbraucherschützer: Aufklärung zu Datenschutz bei Whatsapp gefordert
    EU und Verbraucherschützer
    Aufklärung zu Datenschutz bei Whatsapp gefordert

    Die EU-Kommission fordert Aufklärung über die Datenschutzerklärung von Whatsapp und einem Datenaustausch mit Facebook.

  2. Wiz Squire und Hero im Test: Smart-Home-Lampen mit ein paar Schwächen zu viel
    Wiz Squire und Hero im Test
    Smart-Home-Lampen mit ein paar Schwächen zu viel

    Eine der beiden Wiz-Lampen strahlt gleichzeitig nach oben und nach unten. Schöne Idee, doch leider klappt bei der Smart-Home-Steuerung einiges nicht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13 Pro 128GB 1.041,25€ • RTX 3080 12GB 1.539€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /