Microsoft

Mehr Silverlight für die Xbox 360

Trotz der zunehmenden Bedeutung von HTML5 will Microsoft auch künftig auf Silverlight setzen - offenbar auch auf der Xbox 360. Insbesondere im Verbund mit Windows Phone 7 könnte das für Entwickler interessant sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: Mehr Silverlight für die Xbox 360

Mit Stellenanzeigen hat Microsoft nach Mitarbeitern gesucht, die bei der Integration der Multimediaplattform Silverlight auch auf der Xbox 360 helfen können. Inzwischen hat das Unternehmen die Jobangebote überarbeitet und nennt statt der Konsole nun "weitere Plattformen", auf denen Silverlight in den kommenden Jahren laufen solle.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler SAP UI5 (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Graben-Neudorf
  2. Projektingenieur (m/w/d) für Digitalisierung
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
Detailsuche

Diese Änderung dürfte allerdings ein Versuch sein, eine frühe Festlegung zu vermeiden - denn Silverlight auf der Xbox 360 ergibt durchaus Sinn. Jedenfalls dann, wenn Microsoft seinen Drittentwicklern die Möglichkeit bieten möchte, Spiele und sonstige Applikationen mehr oder weniger parallel für die Konsole und für Windows Phone 7 zu programmieren. Bereits jetzt nutzt Microsoft gelegentlich Silverlight auf Xbox Live: für Werbung.

Ganz klar ist nicht, wie wichtig Silverlight für Microsoft langfristig ist. So hatte Anfang November 2010 der Manager Bob Muglia den Eindruck erweckt, sein Arbeitgeber setze künftig vor allem auf HTML5. Erst anschließend hatte Muglia erklärt, dass Silverlight weiterhin strategische Bedeutung für Microsoft habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


QDOS 23. Nov 2010

Objective-C ist doch um keinen deut besser im Hinblick auf Anwendbarkeit außerhalb des...

EmacsGuru 23. Nov 2010

Javascript ist tatsächlich eine sehr mächtige Skriptsprache, leider hat sie ihren Ruf...

faulsack 23. Nov 2010

ach ja, du fuchtelst dir dann die URLs zusammen, ja?

dergenervte 23. Nov 2010

Mir ist der Zusammenhang auch nicht klar. Das kann evtl. daran liegen, dass der Autor...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  3. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /