Swype für Symbian

Deutsche Sprachversion der Texteingabe verfügbar

Nokia hat eine deutsche Sprachdatei für die Texteingabe Swype für Symbian veröffentlicht. Damit sollen sich deutschsprachige Texte ohne die bisherigen Einschränkungen eingeben lassen. Swype soll das Schreiben auf Bildschirmtastaturen beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Swype für Symbian
Swype für Symbian

Auf Bildschirmtastaturen tippt der Anwender normalerweise jeden Buchstaben einzeln. Bei Swype erfolgt die Eingabe, indem die einzelnen Buchstaben eines Wortes quasi auf dem Bildschirm gezeichnet werden. Damit soll Swype die Eingabegeschwindigkeit erhöhen, weil sich Wörter besser in einem Rutsch schreiben lassen. Kommt ein Buchstabe zweimal hintereinander in einem Wort vor, muss der Anwender auf der Stelle kritzeln.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Das in Swype enthaltene Wörterbuch hilft außerdem bei der Eingabe. Vor allem, wenn eine Eingabe nicht eindeutig erkennbar ist, zeigt die Software eine passende Auswahl an. Zudem sollen mit dem Wörterbuch gepaart mit der Swype-Eingabetechnik Tippfehler vermieden werden. Die Leertaste ist bei Swype oft überflüssig, weil die Wörter in einer Bewegung eingegeben werden und das Absetzen als Wortende erkannt wird.

  • Swype für Symbian
  • Swype für Symbian
  • Swype für Symbian
  • Swype für Symbian
Swype für Symbian

Nokia bietet die Betaversion von Swype für eine Reihe von Touchscreen-Smartphones mit der Symbian S60 5th Edition im Bereich Nokia Beta Labs an. Dazu gehören die Mobiltelefone Nokia 5230, 5800, X6, C6-00, N97 und N97 mini. Erst nach einer Registrierung ist der Download verfügbar. Auch für den Download der deutschen Sprachdatei ist eine Anmeldung erforderlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Treadmilch 24. Nov 2010

Eigentlich müsste das gehen. Wenn man da ne Demo bekommt, ich weiß ja nicht, ob es sonst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /