The Witcher 2

Kein DRM - aber Abmahnungen

Das Rollenspiel The Witcher 2 erscheint ohne technischen Kopierschutz - in der Spieleszene kam diese Nachricht gut an. Entwickler CD Projekt will sich stattdessen mit Hilfe von Anwaltskanzleien gegen Schwarzkopierer wehren.

Artikel veröffentlicht am ,
The Witcher 2: Kein DRM - aber Abmahnungen

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt will sein Rollenspiel The Witcher 2 online über das hauseigene Downloadportal GOG.com vertreiben. Die Version, die Spieler dort voraussichtlich ab Mai 2011 bekommen, enthält keinen Schutz durch ein DRM-System. Stattdessen will CD Projekt mit Unternehmen zusammenarbeiten, die in Torrent-Netzwerken nach Schwarzkopien fahnden - und mit Anwaltskanzleien, die offenbar Abmahnschreiben verschicken sollen. Das hat Eurogamer.net von Marcin Iwiński erfahren, einem der Gründer von CD Projekt.

Stellenmarkt
  1. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hannover
Detailsuche

"In einigen größeren Ländern müssen diejenigen, die es [The Witcher 2; Anm. d. Red.] illegal runterladen, mit einem Brief von einer Anwaltskanzlei rechnen, in dem steht, 'Hallo, du hast illegal geladen und jetzt musst du eine Strafe zahlen'", sagte Iwiński. Die Details würden derzeit geklärt.

Die Pläne von CD Projekt erinnern unter anderem an das - höchst umstrittene - Vorgehen von Teilen der Musikindustrie, die Schwarzkopierer mit zum Teil hohen Strafzahlungen und Abmahngebühren belangt. Probleme verursachte dabei oft die Frage, wer den Verstoß gegen das Urheberrecht begangen hat - unter Umständen weiß der Halter eines Internetanschlusses nicht im Detail, was beispielsweise Sohn oder Tochter im Internet treiben. Golem.de hat bei CD Projekt um Aufklärung gebeten, Antworten liegen (noch) nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jajaja 31. Mai 2011

Ein richtig guter Vergleich, und das ganz ohne Autos! Danke dafür.

M_Kessel 25. Nov 2010

Die Gier wurde in unserer Gesellschaft gefördert und soll zu besseren Verkäufen führen...

M_Kessel 25. Nov 2010

Sehe ich auch so. Keine DVD, kein Kauf. Ich verlasse mich nicht auf Services, die von...

M_Kessel 25. Nov 2010

Wer war Ubisoft? Mehr habe ich als Singleplayer nicht mehr dazu zu sagen. :D

PeterPauls 24. Nov 2010

Wobei im Laden im Normalfall keine faulen, schimmligen und mit Würmern versehene Äpfel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Regner Cooling System
Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro

Das Regner Cooling System wird aus Aluminium gebaut und integriert eine Wasserkühlung gleich mit. Das wird allerdings teuer.

Regner Cooling System: Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
Artikel
  1. Allianz: Elektroautos teurer zu reparieren als Verbrenner
    Allianz
    Elektroautos teurer zu reparieren als Verbrenner

    Die Allianz-Versicherung sieht höhere Kosten bei beschädigten Elektroautos als bei Verbrennern. Das liegt vor allem an ihrer Konstruktion und den Nebenkosten bei Unfällen.

  2. Automatische Umschaltung: iPhone 13 Pro hat Probleme mit seinem Makromodus
    Automatische Umschaltung
    iPhone 13 Pro hat Probleme mit seinem Makromodus

    Beim iPhone 13 Pro wird automatisch in den Makromodus geschaltet, wenn die Kamera einem Motiv nahe kommt. Das lässt sich nicht deaktivieren.

  3. Hongguang Mini: Billig-Elektroauto aus China bekommt mehr Reichweite
    Hongguang Mini
    Billig-Elektroauto aus China bekommt mehr Reichweite

    Das winzige Elektroauto Hongguang Mini wird mit einem neuen Akku und stärkerem Motor ausgerüstet. So soll eine Reichweite von 300 km ermöglicht werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /