• IT-Karriere:
  • Services:

Docverse

Google veröffentlicht Cloud Connect für Microsoft Office

Google bindet Microsoft Office mit einem Plugin an die eigene Cloud-Infrastruktur an. Damit kann Microsoft Office als lokaler Client für Googles webbasierte Office-Suite genutzt werden. Die Technik dafür hat Google mit Docverse eingekauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Docverse: Google veröffentlicht Cloud Connect für Microsoft Office

Office-Dokumente in Google-Cloud-Infrastruktur speichern, diese aber sowohl über Googles webbasierte Office-Applikationen als auch mit einer herkömmlichen Version von Microsoft Office bearbeiten, das verspricht das in Google Cloud Connect for Microsoft Office umbenannte Docverse. Google bietet es einem kleinen Kreis von Nutzern der kostenpflichtigen Google Apps for Business derzeit zum Testen an.

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Google Cloud Connect for Microsoft Office steht für Office 2003, 2007 und 2010 bereit und bindet Microsoft Office an Googles Cloud-Server an. Mit Office erstellte oder geänderte Dokumente können so mit Googles Text & Tabellen synchronisiert werden, so dass sie auch über die webbasierten Werkzeuge von Google bearbeitet werden können.

  • Google Cloud Connect für Microsoft Office: Mehrere Nutzern können eine Datei gleichzeitig verändern.
  • Google Cloud Connect für Microsoft Office
Google Cloud Connect für Microsoft Office

Durch die Cloud-Anbindung ist es zudem möglich, dass mehrere Nutzer ein Office-Dokument gleichzeitig mittels Microsoft Office bearbeiten. Dabei werden alle Änderungen gespeichert, um zu älteren Versionen zurückkehren zu können.

Wann Google Cloud Connect für Microsoft Office allgemein verfügbar sein soll, gab Google noch nicht an. Interessierte können sich unter google.com eintragen, um informiert zu werden, sobald Cloud Connect verfügbar ist. Eine Version für Mac ist im Übrigen derzeit nicht geplant: Hier fehlt es Microsoft Office an den entsprechenden APIs, um die Software an Googles Cloud-Server anzubinden. Sollte sich das ändern, so Google, werde man auch eine Mac-Version der Software entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-15%) 46,74€
  3. (-76%) 14,50€
  4. 29,99€

quovadis 23. Nov 2010

Also meistens stimme ich mit eurer Verschieberei ja überein, aber diese Thread war ja...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
    PC-Hardware
    Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

    Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
    Ein Bericht von Marc Sauter


        •  /