Abo
  • Services:
Anzeige
Javascript: Ext JS 4 mit Diagrammfunktionen und Architektur-Framework

Javascript

Ext JS 4 mit Diagrammfunktionen und Architektur-Framework

Die Javascript-Bibliothek Ext JS soll in der kommenden Version 4 schneller, einfacher und stabiler sein und erhält zudem umfangreiche neue Funktionen. Sencha gab eine erste Vorschau auf Ext JS 4.

Zu den größten Neuerungen in Ext JS 4 zählt eine neu geschriebene Diagrammfunktion, die mit den bisher schon unterstützten, in Flash realisierten Diagrammen nichts gemein hat. Die neuen Diagramme werden komplett mit Javascript erzeugt, funktionieren in allen wesentlichen Browsern einschließlich dem Internet Explorer 6 und sind komplett in das Ext-JS-Framework integriert. Dahinter stecken unter anderem Dmitry Baranovskiy, der mit Raphaël JS auf sich aufmerksam machte, und Nicolas Belmonte, der für Infovis verantwortlich ist.

Anzeige

Für ein frisches Äußeres soll das neue Theme Neptune sorgen, das auf dem aktuellen Design von Ext JS aufsetzt, aber von Grund auf mit SASS entwickelt wurde, das auch in Sencha Touch zum Einsatz kommt.

  • Diagramme in Ext JS 4
  • Flexiblere Formularlayouts in Ext JS 4
Diagramme in Ext JS 4

Auch das Data-Package wurde überarbeitet und unterstützt in der neuen Version Beziehungen zwischen Modellen und das Speichern von Daten im Browser via HTML5. Es nutzt den gleichen Code, der auch in Sencha Touch zum Einsatz kommt.

Erstmals liefert Sencha mit Ext JS 4 zudem eine Applikationsarchitektur mit, einen standardisierten Weg, um Applikationen zu entwickeln, die alle nach denselben Regeln funktionieren. So soll es künftig auch einfacher werden, Entwicklungsschritte zu automatisieren und Werkzeuge bereitzustellen. Entwickler sollen so schneller zum Ziel kommen, aber nicht zum Umstieg auf die neue Applikationsarchitektur gezwungen werden, wenn sie Ext JS 4 nutzen wollen.

Darüber hinaus wurden sämtliche Komponenten in Ext JS 4 zumindest in kleinem Rahmen überarbeitet. So wollen die Sencha-Entwickler das UI verbessern und die Bibliothek schneller machen. Die Komponenten Roweditor und Treegrid wurden neu geschrieben und in das eigentliche Framework integriert.

Das zur Erstellung von Formularen bisher verwendete Formlayout wird ausgemustert, um für mehr Flexibilität beim Formularlayout zu sorgen. Darüber hinaus haben die Entwickler die Barrierefreiheit der Bibliothek verbessert und eine neue Layout-Engine geschrieben, die für deutlich höhere Geschwindigkeit sorgen soll. Eine deutlich erweiterte Qualitätssicherung und tausende von Unit-Tests sollen dafür sorgen, dass Ext JS 4 stabiler ist als seine Vorgänger.

Eine erste öffentliche Beta von Ext JS 4 soll in wenigen Wochen veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung der Finalversion ist derzeit für den 28. Februar 2011 geplant.


eye home zur Startseite
SM 23. Nov 2010

Die bisherige Treegrid-Komponente sah ja verglichen mit den anderen aus wie ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Daimler AG, Gaggenau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 10,00€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  2. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  3. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  4. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut

  5. Drohnenlieferungen

    In Island fliegen bald Pizza und Bier

  6. Playstation Now

    Sonys Streamingdienst für PS4 und Windows-PC gestartet

  7. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  8. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  9. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  10. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Google Express Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein
  2. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Und zum Thema Feinstaub

    Niaxa | 08:32

  2. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    TrollNo1 | 08:30

  3. Re: Stickoxide....

    elidor | 08:29

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    Niaxa | 08:29

  5. Re: Odenwald

    nightmar17 | 08:28


  1. 08:32

  2. 08:10

  3. 07:45

  4. 07:41

  5. 07:30

  6. 07:15

  7. 17:51

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel