• IT-Karriere:
  • Services:

Javascript

Ext JS 4 mit Diagrammfunktionen und Architektur-Framework

Die Javascript-Bibliothek Ext JS soll in der kommenden Version 4 schneller, einfacher und stabiler sein und erhält zudem umfangreiche neue Funktionen. Sencha gab eine erste Vorschau auf Ext JS 4.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript: Ext JS 4 mit Diagrammfunktionen und Architektur-Framework

Zu den größten Neuerungen in Ext JS 4 zählt eine neu geschriebene Diagrammfunktion, die mit den bisher schon unterstützten, in Flash realisierten Diagrammen nichts gemein hat. Die neuen Diagramme werden komplett mit Javascript erzeugt, funktionieren in allen wesentlichen Browsern einschließlich dem Internet Explorer 6 und sind komplett in das Ext-JS-Framework integriert. Dahinter stecken unter anderem Dmitry Baranovskiy, der mit Raphaël JS auf sich aufmerksam machte, und Nicolas Belmonte, der für Infovis verantwortlich ist.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Für ein frisches Äußeres soll das neue Theme Neptune sorgen, das auf dem aktuellen Design von Ext JS aufsetzt, aber von Grund auf mit SASS entwickelt wurde, das auch in Sencha Touch zum Einsatz kommt.

  • Diagramme in Ext JS 4
  • Flexiblere Formularlayouts in Ext JS 4
Diagramme in Ext JS 4

Auch das Data-Package wurde überarbeitet und unterstützt in der neuen Version Beziehungen zwischen Modellen und das Speichern von Daten im Browser via HTML5. Es nutzt den gleichen Code, der auch in Sencha Touch zum Einsatz kommt.

Erstmals liefert Sencha mit Ext JS 4 zudem eine Applikationsarchitektur mit, einen standardisierten Weg, um Applikationen zu entwickeln, die alle nach denselben Regeln funktionieren. So soll es künftig auch einfacher werden, Entwicklungsschritte zu automatisieren und Werkzeuge bereitzustellen. Entwickler sollen so schneller zum Ziel kommen, aber nicht zum Umstieg auf die neue Applikationsarchitektur gezwungen werden, wenn sie Ext JS 4 nutzen wollen.

Darüber hinaus wurden sämtliche Komponenten in Ext JS 4 zumindest in kleinem Rahmen überarbeitet. So wollen die Sencha-Entwickler das UI verbessern und die Bibliothek schneller machen. Die Komponenten Roweditor und Treegrid wurden neu geschrieben und in das eigentliche Framework integriert.

Das zur Erstellung von Formularen bisher verwendete Formlayout wird ausgemustert, um für mehr Flexibilität beim Formularlayout zu sorgen. Darüber hinaus haben die Entwickler die Barrierefreiheit der Bibliothek verbessert und eine neue Layout-Engine geschrieben, die für deutlich höhere Geschwindigkeit sorgen soll. Eine deutlich erweiterte Qualitätssicherung und tausende von Unit-Tests sollen dafür sorgen, dass Ext JS 4 stabiler ist als seine Vorgänger.

Eine erste öffentliche Beta von Ext JS 4 soll in wenigen Wochen veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung der Finalversion ist derzeit für den 28. Februar 2011 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 382,69€ (Bestpreis!)
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 72,90€
  4. 97,90€ (keine Versandkosten!)

SM 23. Nov 2010

Die bisherige Treegrid-Komponente sah ja verglichen mit den anderen aus wie ein...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

    •  /