Abo
  • Services:

Autobot

Autoelektronik spricht mit dem Handy

Der Autobot ist ein Modul für die Motorelektronik von Fahrzeugen. Das Modul nimmt Kontakt mit dem Handy des Fahrers, zeigt auf dem Display Informationen zum Motorzustand an und kann auch vom Handy aus Daten wie die Routenplanung ins Auto einspeisen. Im Notfall versendet es bei ausgelösten Airbags sogar eine SMS mit GPS-Informationen zur Unfallstelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Autobot: Autoelektronik spricht mit dem Handy

Der Autobot verfügt über einen standardisierten On-Board-Diagnose-Stecker (OBD- II), der an praktisch alle Pkws passen soll, die seit 2001 (Benzin) oder 2004 (Diesel) in der EU hergestellt wurden. In den USA geht die Kompatibilität sogar bis ins Baujahr 1996 zurück. Die Installation soll der Anwender sogar selbst vornehmen können.

  • Autobot
Autobot
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. persona service Niederlassung Freiburg, Endingen

Die dazugehörige Handysoftware übersetzt die Informationen aus dem Auto für den Anwender und zeigt sie auf dem Display an. Wer will, kann sein Handy auch nutzen, um im Auto eingebaute Navigationssysteme zu programmieren oder im Falle eines Unfalls eine SMS mit den Standortdaten des Fahrzeugs zu verschicken.

Der Autobot soll zunächst in den USA angeboten werden. Derzeit ist der Autobot noch in der Erprobungsphase und soll 2011 in den Handel kommen. Der Hersteller sucht bereits Betatester für Versuchseinbauten. Der Verkaufspreis soll später bei rund 300 US-Dollar liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Brator 23. Nov 2010

Auf der Homepage vom Hersteller kann ich dazu nichts finden. Unter http://mavizontech.com...

Brator 23. Nov 2010

Also unter http://www.wgsoft.de/de/shop/obd-2-handhelds/creader-v.html gibt's ein Gerät...

elk-x 23. Nov 2010

Ich verwende es nicht da ich keinen Fiat besitze, war jedoch an der Entwicklung...

Linuxgirl 23. Nov 2010

Hm, ich glaube, das müßte man dann auf alle Linux-basierten Handys ausweiten, also Maemo...

N.Tesla 23. Nov 2010

Autobot? Ist dann auch eine Decepticons Version geplant? Evtl. als 500$ Adapter?


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /