Oki

Multifunktionsgerät mit beidseitigem Druck und Scan

Oki hat mit dem ES5461MFP ein Multifunktionsgerät mit Farbdruck vorgestellt, das von Haus aus mit einer Vollduplexeinheit für den beidseitigen Druck und das beidseitige Scannen ausgerüstet ist. Neben dem Kopieren, Drucken und Scannen beherrscht er auch den Faxversand.

Artikel veröffentlicht am ,
Oki: Multifunktionsgerät mit beidseitigem Druck und Scan

Der Oki ES5461MFP soll bis zu 26 Farb- und 30 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute ausgeben können und erreicht eine Auflösung von 1.200 x 600 dpi. Dank eines Netzwerkanschlusses kann das Multifunktionsgerät auch aus der Ferne angesprochen werden. So können Anwender von jedem Netzwerkrechner aus auf den Scanner zugreifen. Der Papiereinzug kann beide Seiten eines Dokuments scannen.

  • Oki ES5461MFP
Oki ES5461MFP
Stellenmarkt
  1. Data Base Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
Detailsuche

Im Energiesparmodus benötigt der LED-Farbdrucker 1,5 Watt. Der Modus wird nach kurzer Zeit automatisch aktiviert, kann jedoch auch per Tastendruck eingeleitet werden. Ein echter Netzschalter, der das MFP vom Stromnetz trennt, ist ebenso vorhanden. Die Zeitspanne bis zum ersten Ausdruck wird mit 8 Sekunden angegeben.

Die Papierkapazität ist mit 250 Seiten zwar recht gering, kann aber mit einer zusätzlichen Kassette auf bis zu 880 Seiten erhöht werden. Der Speicher ist von Hause aus 256 MByte groß und kann auf maximal 768 MByte ausgebaut werden. Wer will, kann den Netzwerkdrucker auch über USB anschließen. Ein zweiter USB-Anschluss ist für das Scannen von Dokumenten auf ein externes Speichermedium reserviert.

Einen Preis gab Oki bislang nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

Klugschei55er 23. Nov 2010

Macht es Yellow-Dots oder macht es keine beschissenen Yellow-Dots? http://de.wikipedia...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /