Abo
  • Services:
Anzeige
BenQ: Heimkinoprojektoren für Spieler und Filmfreunde

BenQ

Heimkinoprojektoren für Spieler und Filmfreunde

BenQ hat mit dem W1000+ und dem W600+ zwei neue DLP-Projektoren ins Programm genommen. Der W1000+ arbeitet mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, während der W600+ nur auf 1.280 x 720 Pixel kommt. Gegenüber den Vorgängern dreht das Farbrad schneller, um die Bildqualität zu erhöhen.

Beide Modelle erreichen ein höheres Kontrastverhältnis als ihre Vorgänger. Der W1000+ kommt auf 3.500:1 und der W600+ auf 4.000:1.

Anzeige
  • BenQ W1000+
  • BenQ W600+
BenQ W1000+

Das Full-HD-Modell BenQ W1000+ erreicht eine Lichtstärke von 2.000 ANSI-Lumen. Über zwei HDMI-Eingänge können unterschiedliche Geräte wie Blu-ray-Player, TV-Receiver, DVD-Player oder eine Spielkonsole eingesteckt werden. Auch analoge Anschlüsse wie VGA, Composite-, Component- und S-Video sind vorhanden.

Der W1000+ misst 325 x 95 x 254 mm bei einem Gewicht von 3,4 kg. Er soll im Normalmodus eine Lautstärke von 29 dB(A) erreichen. Im Eco-Modus mit weniger Helligkeit und damit einem geringeren Kühlbedarf sollen es 27 dB(A) sein.

Steht keine weiße Leinwand zur Verfügung, setzt die Wandfarbkorrektur ein, die die Präsentation farblich anpasst und ein möglichst unverfälschtes Bild projiziert.

Der BenQ W600+ mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln ist ebenfalls mit zwei HDMI-Schnittstellen und den analogen Eingängen des W1000+ ausgestattet. Er kommt auf eine Helligkeit von 2.600 ANSI-Lumen. Bei Abständen von 0,66 bis 7,62 Metern können beide Modelle jeweils Bilddiagonalen von 1 bis 10,7 Metern erzielen.

Der W600+ misst 306 x 93 x 216 mm bei einem Gewicht von 2,7 kg. Mit 34 dB(A) im Normalmodus und 31 dB(A) im Eco-Modus ist der Projektor allerdings nicht gerade leise. Die Lampenlebensdauer wird mit 2.500 Stunden im Normalmodus und 4.000 Stunden im Eco-Modus angegeben.

Die neuen Modelle sollen sofort im Handel zum Preis von rund 1.000 (W1000+) und 650 Euro (W600+) erhältlich sein.


eye home zur Startseite
goofi 26. Nov 2010

Grad nicht. Aber ich würde sagen, der FTP Server ist überlastet, und vielleicht hast du...

3dready 26. Nov 2010

Es gibt einen "Aufkleber" dafür: 3d ready. Auf Bild 2 gut zu erkennen. DLP hat hier vor...

3dready 26. Nov 2010

Ich denke nicht, dass es dafür einen Standard gibt, es wird wohl ein willkürlicher...

3d-interessent 23. Nov 2010

Mal die ersten Tests des W1000+ abwarten. Benq bewirbt den 600er groß mit 3D, den 1000er...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33

  2. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    AIM-9 Sidewinder | 00:31

  3. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Seitan-Sushi-Fan | 00:30

  4. Bitte löschen

    __destruct() | 00:30

  5.  

    ch4os | 00:29


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel