Abo
  • IT-Karriere:

Konsortium

Microsoft kauft Teile von Novell

Novell hat ein Übernahmeangebot über 2,2 Milliarden US-Dollar von dem Softwareunternehmen Attachmate angenommen. Einen Teil der Urheberrechte Novells übernimmt zudem ein von Microsoft angeführtes Konsortium von Technologieunternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Konsortium: Microsoft kauft Teile von Novell

Novell wird für 2,2 Milliarden US-Dollar von Attachmate gekauft. Attachmate gehört den Buyout-Investoren Golden Gate Capital, Francisco Partners und Thoma Bravo. Das Unternehmen stellt Software für Terminalemulation, Managed-File-Transfer und Enterprise-Fraud-Management her.

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Patente im Wert von 450 Millionen US-Dollar gehen an die CPTN Holdings, ein Konsortium, das von Microsoft angeführt wird, wie Novell heute in Waltham im US-Bundesstaat Massachusetts bekanntgab. Alle Vereinbarungen seien bereits verbindlich unterzeichnet worden, hieß es weiter.

Novell hatte im März 2010 ein Übernahmeangebot des Finanzinvestors Elliott Associates, der für 1,8 Milliarden US-Dollar das gesamte Unternehmen kaufen wollte, als unzureichend abgelehnt. Die Firma habe bessere Wachstumsaussichten, hieß es zur Begründung. Novell verfügte zu der Zeit über Barreserven in Höhe von fast einer Milliarde US-Dollar, verzeichnete aber seit langem sinkende Umsätze. In den ersten neun Monaten seines laufenden Finanzjahres verbuchte Novell einen Umsatz von 605 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von 56 Millionen US-Dollar, wie es im März 2010 hieß.

"Nach einer Prüfung der Alternativen zur Steigerung des Aktionärsvermögen hat sich der Aufsichtsrat entschieden, dass eine Fusion mit Attachmate und ein Verkauf von geistigem Eigentum die beste verfügbare Alternative darstellt", sagte Novell-Chef Ron Hovsepian.

Attachmate werde Novell in zwei Konzernsparten betreiben, als Novell und als Suse, und diese mit seinen Holdings Attachmate und NetIQ zusammenbringen. Novell erwartet derzeit, dass die Transaktionen im ersten Quartal des Jahres 2011 abgeschlossen werden können.

Seit Microsoft und Novell im November 2006 ihre Zusammenarbeit beschlossen, bietet Microsoft den Suse Linux Enterprise Server (SLES) an. Bis zum Sommer 2009 konnten laut Microsoft Lizenzen im Wert von über 200 Millionen US-Dollar verkauft werden. Der Pakt gilt auch der besseren Zusammenarbeit zwischen Windows Server und SLES. Dabei nimmt Microsoft Novell auch SLES-Gutscheine ab, die dann weitervertrieben werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 3,99€
  3. 34,99€
  4. 4,99€

Atalanttore 30. Nov 2010

Wortwörtlich übersetzt lande ich bei "Unternehmensbetrug-Verwaltung". Entwickelt der...

nicoledos 23. Nov 2010

nur kann MS nichts mit den UNIX/Linux Patenten in der Praxis anfangen. Dann kämen ganz...

yeti 23. Nov 2010

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Patent Oder muss die USA erst noch den Krieg...

liquidsky 22. Nov 2010

Du weisst schon das es Ziel ist openSUSE zu einer Community Distribution zu machen mit...

Go AMD 22. Nov 2010

Und? Postgresql finde ich sowieso besser, es gibt LibreOffice, Firefox ist nicht der...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /