Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Two Worlds 2: Die Nebenquest als Hauptmission

Freiheit für Fantasyfans

Auch sonst bietet Two Worlds 2 viel Handlungsfreiheit. Zwar lässt sich ausgerechnet das Aussehen des Hauptcharakters nur in Grenzen frei festlegen, und Klassen gibt es anfangs gar nicht. Dafür lässt sich im Spielverlauf mit dem Handwerkssystem und anderen Systemen jede Menge anstellen: Waffen verbessern oder Zauber zusammenschalten - kein Problem. Später kann der Spieler bestimmen, ob er einen Kämpfer, Bogenschützen, Magier oder Assassinen haben möchte, oder eine Mischform. Unter dem Strich ist das alles sehr zeitaufwendig: Wer den Abspann sehen möchte, muss unter dem Strich mindestens 40 Stunden investieren, von denen ein nicht unbeträchtlicher Teil in gut gemachten Menüs verbracht wird.

Anzeige
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
  • Two Worlds 2
Two Worlds 2

Die Atmosphäre erinnert in Teilen an eine düstere Ausgabe von Gothic. Die Dialoge sind betont derb, gelegentlich gibt es eindeutig zweideutige Witzchen sowie vielfältigste Schimpfworte und Kraftausdrücke. Nicht ganz so gut sind die Animationen: Wenn es keine echte Zwischensequenz ist, rudert der Held auch bei hochemotionalen Multiple-Choice-Dialogen oft nur hilflos mit den Armen. Auch sonst hat die Grafik sowohl Licht- als auch Schattenseiten: Stellenweise sieht die Welt atemberaubend aus, aber es gibt ebenso Stellen mit richtig langweiligen Texturen, und die Spezialeffekte - etwa Weichzeichner - wirken oft künstlich. Ein echtes Problem ist allerdings die teils schlecht ausbalancierte Stärke der Gegner. Mitten in einer Quest kann es vorkommen, dass viel zu starke Monster auftauchen; angeblich soll ein Patch das Problem noch vor Ende 2010 beheben.

Two Worlds 2 ist für Xbox 360 und Playstation 3 zum Preis von rund 60 Euro und für Windows-PC zum Preis von rund 40 Euro erhältlich; von allen Fassungen gibt es je eine teurere Royal- und eine noch teurere Premiumausgabe mit Zusatzinhalten. Auf PC setzt das Programm eine CPU mit 2,0 GHz voraus. Unter Windows XP muss 1 GByte RAM vorhanden sein, unter Vista und 7 sind 2 GByte nötig. Die Grafikkarte muss mindestens 512 MByte Speicher haben und Shader Model 3.0 unterstützen. Auf der Festplatte belegt Antaloor rund 8 GByte. Zum Schutz vor Schwarzkopien ist eine einmalige Registrierung per Internet oder Telefon nötig; anschließend läuft Two Worlds 2 auch ohne DVD im Laufwerk. Im Onlinemodus können mehrere Spieler gemeinsam durch spezielle Teile der Welt ziehen - nett, aber letztlich ist Two Worlds 2 ein Singleplayergame.

Das Programm ist erstklassig vertont: Die Hauptfigur spricht beispielsweise derselbe Schauspieler, der sonst Adam Sandler seine Stimme leiht - was besser passt, als man vielleicht erwartet. Dazu kommt, dass die Mehrheit der Sprecher offenbar weiß, in welchem Kontext die jeweilige Szene steht, und entsprechend stimmig betont, was bei vielen Großproduktionen nicht der Fall ist. Schnitte gegenüber anderen Versionen hat die in Deutschland angebotene Fassung nicht. Die USK hat eine Altersfreigabe ab 16 Jahren erteilt.

Fazit

Two Worlds 2 ist genau das Gegenteil von einem Rollenspiel light: Wer mal wieder eine echte Herausforderung sucht, kann sich hier Dutzende von Stunden mit viel Spaß beschäftigen. Schon die Haupthandlung ist einigermaßen spannend. Noch interessanter ist es allerdings, den Nebenmissionen nachzugehen und hinter die Geheimnisse von Gilden zu steigen, seine Waffen und Ausrüstungsgegenstände auseinanderzunehmen und mächtige neue Objekte zu schaffen und und und... Die Möglichkeiten sind tatsächlich vielfältig, aber vor allem: Es macht Spaß, in die Welt abzutauchen. Spieler sollten allerdings über Erfahrungen mit derartigen Titeln verfügen - Einsteiger könnte Two Worlds 2 überfordern.

 Spieletest Two Worlds 2: Die Nebenquest als Hauptmission

eye home zur Startseite
PCzocker123 16. Mär 2011

also erst nachtrag: 1. des problem der balancing wurde behoben 2...

M_Kessel 25. Nov 2010

... oder in diesem Fall "Äktschän- RPG" :D . Mehr ist Two Worlds II nicht. Im Prinzip...

rehcstalk eppla 25. Nov 2010

Powergamer? Wohl eher uneinsichtiger Junkie xD

DerTürke- 23. Nov 2010

Interessant zu hören. Ich habe Two Worlds 1 noch gar nicht gespielt, daher kommt mir Two...

Nachtrag 23. Nov 2010

Wo ist die "InI-Datei"? Das unsägliche "Wanken" der Kamera im Lauf lässt sich...


Video-Komplettlösung.de / 22. Nov 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Daimler AG, Gaggenau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,98€
  2. 8,99€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  2. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  3. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  4. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  5. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut

  6. Drohnenlieferungen

    In Island fliegen bald Pizza und Bier

  7. Playstation Now

    Sonys Streamingdienst für PS4 und Windows-PC gestartet

  8. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  9. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  10. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Ich wüsste da ja eine Lösung

    Niaxa | 08:53

  2. Re: Stickoxide....

    John2k | 08:52

  3. Re: Abgerundete Displaykanten

    Micki | 08:52

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    Niaxa | 08:51

  5. Re: Odenwald

    nightmar17 | 08:51


  1. 09:00

  2. 08:32

  3. 08:10

  4. 07:45

  5. 07:41

  6. 07:30

  7. 07:15

  8. 17:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel