Abo
  • Services:

Cloud Computing

Telekom bietet Infrastructure as a Service an

Die Telekom bietet über ihre Geschäftkundensparte T-Systems ab sofort Infrastrukturleistungen nach Bedarf an. Das Cloud-Computing-Angebot richtet sich an Großkunden, die in wenigen Minuten zusätzliche Rechenkapazität über ein Webportal buchen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das IaaS-Angebot (Infrastructure as a Service) von T-Systems richtet sich an große Kunden, die rechenintensive Forschungsprojekte oder Simulationen kurzfristig und ohne eigene Hardware umsetzen wollen. Abgerechnet wird stundenweise. Während der Pilotphase von November 2010 bis Februar 2011 steht das Angebot kostenlos zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. ETAS, Stuttgart

Um den Bedürfnissen der Geschäftskunden zu entsprechen, verbindet T-Systems die Cloud-Dienste mit Zugangskontrollen und definierten Service Level Agreements. Alle Rechenzentren und somit auch die Kundendaten befinden sich in Deutschland, werden nach der ISO-Norm 27001 auf Sicherheit zertifiziert und zusätzlich durch Kunden auditiert. Zwischen den Anwendungen der jeweiligen Kunden findet eine logische Trennung statt.

Es stehen vorkonfigurierte Systeme auf Basis von x86-Prozessoren mit 32- und 64-Bit-Betriebssystemen zur Verfügung. Über ein Webportal können Daten wie Systemlaufzeit sowie genutzte Ressourcen einschließlich Prozessor- und Speicherleistung abgefragt werden.

Zudem können die Cloud-Dienste mit anderen Angeboten aus dem T-Systems-Portfolio kombiniert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 8,99€

AlecTron 22. Nov 2010

Da man sich laut eigenen Aussagen der T-Sys noch in einer Pilot Phase befindet, wird das...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /