Abo
  • Services:
Anzeige
Onkyo: iPhone soll Stereoanlagen steuern

Onkyo

iPhone soll Stereoanlagen steuern

Onkyo will eine kostenlose iPhone-Anwendung zur Steuerung der Netzwerk-A/V-Receiver aus eigenem Haus entwickeln. Damit sollen sich grundlegende Funktionen der Anlagen ansteuern lassen.

Die angekündigte iPhone-App soll Lautstärke, Balance, Stummschaltung und die Wahl der Eingangsquelle ermöglichen. Darüber hinaus sollen die Auswahl von Internetradiostationen und der einfache Zugriff auf im Heimnetzwerk abgelegte Audioinhalte über den Touchscreen der iOS-Geräte möglich sein.

Anzeige

Die App soll die aktuelle TX-NR-Gerätegeneration (TX-NR708, 808, 1008, 3008, 5008, und PR-SC5508) unterstützen. Eine herkömmliche Fernbedienung gehört aber trotzdem weiterhin zum Lieferumfang. Neben einem kompatiblen Onkyo-A/V-Receiver muss zur Nutzung der App ein WLAN-Router im Heimnetzwerk vorhanden sein.

Die Onkyo-App soll im 1. Quartal 2011 vorgestellt werden.


eye home zur Startseite
ThomasK 18. Jan 2011

Hi, genau so etwas würde ich auch suchen! Man könnte natürlich etwas tricksen: einen...

steffen_b 31. Dez 2010

Ist schon witzig, nein die Geräte haben bereits die Netzwerkfunktion. Es gibt auch...

Hassan 13. Dez 2010

Danke. Gut zu wissen, welche Firmen sowas auch unterstützt.

dummlack2000 22. Nov 2010

du bist nicht außen vor weil dein 905er nicht unterstützt wird, sondern weil du kein iOS...

Trollversteher 22. Nov 2010

*lol* Sehr schön ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Frankfurt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  2. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  3. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  4. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00

  5. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel