• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia Ubice

Touchscreen aus Eis

Forscher von Nokia haben einen Touchscreen aus Eis entwickelt. Die Computerinhalte werden mit einem ähnlichen Verfahren wie bei Microsofts Surface-Technik auf das Eis projiziert. Die Bewegungen und Gesten des Nutzers beobachtet ein Computer, um die entsprechenden Befehle umzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia Ubice: Touchscreen aus Eis

Nokia nennt den Touchscreen aus Eis Ubice, was für Ubiquitous Ice steht. Nach Auffassung von Nokia könnte die Technik sogar im Alltag eingesetzt werden. So könnte Ubice in Eishotels genutzt werden, etwa im schwedischen Jukkasjärvi. Ob es dazu kommen wird, ist noch ungewiss. Das derzeitige Ubice ist noch nicht für einen Alltagseinsatz konzipiert. Nokia wolle mit dem Eistouchscreen vor allem zeigen, was technisch möglich sei, berichtet New Scientist.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Nokia entschied sich für einen Touchscreen aus Eis, weil Finnland als Herkunftsland das Handyherstellers bekannt für Skulpturen aus Eis ist. In der Nähe der finnischen Stadt Oulu wurde eine 2 x 1,5 Meter große Eiswand errichtet. Dazu wurden aus einem 25 cm dicken Eisblock 50 cm große Eisquadrate mit einer Kettensäge herausgesägt, die dann zu der Touchscreen-Eiswand wurden.

Damit Ubice zur Steuerung eines Computers verwendet werden kann, entschied sich Nokia für eine Projektionstechnik, die Microsofts Surface ähnelt. Mit der Projektionstechnik gelangen die Inhalte auf den Eisbildschirm. Mittels Infrarottechnik werden die Bewegungen und Gesten der Nutzer beobachtet, so dass sich ein Computer über den Eistouchscreen bedienen lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-60%) 23,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. (-72%) 8,50€

iiiiii 22. Nov 2010

Wenigstens ueberhitzt es nicht so schnell.

Das Internet 22. Nov 2010

Naja vieleicht kennt er ja auch nur Sägen die nur Würfel produzieren können :)

Ähemm 22. Nov 2010

bald auch noch eine Kettensäge im Gepäck? Tja mit deutschen Entwicklern wäre so etwas...

pfff 22. Nov 2010

Ich vergesse immer noch nicht, dass Nokia die Koffer gepackt hat und das Land verlie...

bastardop 21. Nov 2010

aber so ganz unrecht hat fsdfs nicht. für solche spielerein gibt es diverse bauvarianten...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /